musirony - Nerone
 

Home
Aktuell
Banner
Impressum
über mich
Historie
meine Stadt
Ballett Navigation
Einführung Ballett
Tanz-Ensemble
Choreographie
Ballett 1 - Deutschland
Ballett 2 - Skandinavien
Ballett 3 - England
Ballett 4 - Nordamerika
Ballett 5 - Frankreich
Ballett 6 - Iberia
Ballett 7 - Italien
Ballett 8 - Osteuropa
Ballett 9 - Balkan, Orient
Ballett 10 - Russland
Ballett Formation
Ballett Studio
Ballett - DVD
Einführung Oper
Titelalphabet Oper
Oper 1 - Deutschland
Oper 2 - Skandinavien
Oper 3 - England
Oper 4 - Nordamerika
Oper 5 - Frankreich
Oper 6 - Iberia
Oper 7 - Italien
=> Adelson e Salvini
=> Aida
=> Al gran sole
=> Alarico
=> Alessandro nell'Indíe
=> Alfredo il Grande
=> Alina
=> Andronico
=> Antigona
=> Aroldo
=> Arlecchino
=> Assassinio nella Cattedrale
=> Beatrice di Tenda
=> Belfagor
=> Belisario
=> Bianca und Fernando
=> Caritea
=> Caterina Cornaro
=> Cavalleria Rusticana
=> Clotilde
=> Conchita
=> Corradino
=> Corrado d'Altamura
=> Cyrus in Babylon
=> Demetrio, Re di Siria
=> Der Kuckuck von Theben
=> Der verliebte Herkules
=> Der verlorene Köcher
=> Die Danaiden
=> Die Italienerin in London
=> Die Krönung der Poppäa - PART I.
=> Die Krönung der Poppäa - PART II.
=> Die Krönung des Darius
=> Die Liebe der drei Könige
=> Die Olympiade
=> Die Schlacht von Legnano
=> Die verlassene Dido
=> Die versunkene Glocke
=> Divara
=> Don Carlo
=> Don Pasquale
=> Edgar
=> Elisabetta al Castello di Keniworth
=> Emilia di Liverpool
=> Emma d'Antiochia
=> Enrico Leone
=> Ernani
=> Ero e Leandro
=> Euridice
=> Fedra
=> Francesca da Rimini (Zandonai)
=> Germania
=> Giulio Cesare
=> Ginevra di Scozia
=> I Capuleti e i Montecchi
=> I Cavalieri di Ekebú
=> I Lituani
=> I Medici
=> I mori di Valenza
=> I Normanni a Parigi
=> I Paglicacci
=> Il Falegname di Livonia
=> Il figliuol progido
=> Il Giuramento
=> Il Pirata
=> Il più bel nome
=> Il Teuzzone
=> Il Trovatore - PART 1
=> Il Trovatore - PART 2
=> Il Vologeso
=> Ines de Castro
=> Isabeau
=> Jone
=> Küsse und Keile
=> L'aio nell'imbarazzo
=> L'amor coniugale
=> L'Arlesiana
=> L'Ebreo
=> L'Erismena
=> L'occasione fa il ladro
=> L'ultimo giorno di Pompei
=> La Bohème
=> La Clementina
=> La Dafne
=> La donna serpente
=> La Falce
=> La Fiamma
=> La Gioconda
=> La Maga Circe
=> La Prigione di Edimburgo
=> La Sonnambula
=> La Straniera
=> La Traviata
=> La Vestale (Mercadante)
=> Le Villi
=> Lo frate 'nnamorato
=> Loreley
=> Lucia di Lammermoor
=> Lucrezia Borgia
=> Macbeth (Verdi)
=> Madame Butterfly
=> Madame Sans-Gêne
=> Manon Lescaut - (II)
=> Margherita da Cortona
=> Maria Padilla
=> Maria Regina d'Inghilterra (Part 1)
=> Maria Regina d'Inghilterra (Part. 2)
=> Marion Delorme
=> Matilde di Shabran
=> Memet
=> Motezuma
=> Nabucco
=> Nerone
=> Norma
=> Nozze Istriane
=> Oceana
=> Orontea
=> Otello
=> Parisina
=> Phädra
=> Ricimero
=> Rigoletto
=> Roberto Devereux
=> Romeo e Giulietta
=> Ruy Blas
=> Sancia di Castiglia
=> Semirama
=> Siberia
=> Sigismondo
=> Stella di Napoli
=> Tancred
=> Torneo notturno
=> Tosca
=> Turandot
=> Turandot II
=> Uno Sguardo dal Ponte
=> Zoraide di Granata
=> Zaira
=> Zelmira
=> Ecuba
=> Elena da Feltre
=> Adelia
=> La Fanciulla del West
=> Carlo di Borgogna
=> Risurrezione
=> Edmea
=> I promessi sposi
=> Asrael
=> Cristoforo Colombo
=> Nerone (Boito)
=> Il Dybuk
=> I Capricci di Callot
=> ZaZá
=> Lodoiska
=> Don Giovanni (Gazzaniga)
=> Demetrio e Polibio
=> Orséolo
Oper 9 - Balkan, Orient
Oper 8 - Osteuropa
Oper 10 - Russland
Operette 1
Operette 2
Musical
Einführung Oratorium
Oratorium 1
Oratorium 2
Oratorium 3
Oratorium 4
Oratorium 5
Oratorium 6
Oratorium 7
Oratorium 8
Oratorium 9
Oratorium 10
Kantate und Ballade
Librettovorlagen
Datenbank
Opernkomponist - I
Opernkomponist - II
Opernkomponist - III
Opernkomponist - IV
Opernkomponist - V
Opernkomponist - VI
Opernkomponist - VII
Opernkomponist - VIII
Opernkomponist - IX
Opernkomponist - X
Operettenkomponist - I
Operettenkomponist - II
Operettenkomponist - III
Operettenkomponist -IV
Operettenkomponist - V
OPER DER WELT - 1
OPER DER WELT - 2
OPER DER WELT - 3
OPER DER WELT - 4
OPER DER WELT - 5
OPER DER WELT - 6
OPER DER WELT - 7
OPER DER WELT - 8
OPER DER WELT - 9
OPER DER WELT - 10
OPER DER WELT - 11
OPER DER WELT - 12
Satelitenbild
Depot (intern)
Counter
Gästebuch
Titel der neuen Seite


Schöne Oper – selten gehört 
 


Pietro Mascagni [1863-1934]

Nerone

Nero


Oper in drei Akten und vier Bildern

Libretto von Giovanni Targioni-Tozzetti
nach der Komödie von Pietro Cossa

 Uraufführung am 16. Januar 1935 in Mailand, Teatro alla Scala
dirigiert vom Komponisten, Solisten: Lina Bruna Rasa und Adriano Pertile

Dauer etwa 2 Stunden

 

Charaktere:

Cäsar Claudius Nero – Tenor
Atte (Acte), eine Freigelassene – Sopran
Aegloga (Egloge), eine griechische Tänzerin – Sopran
Menecrates, Komödiant, Neros Begleiter – Bariton
Clivius Rufius, Senatspräsident – Bass
Vinicius, Kommandant der Prätorianer – Bariton
Icelus, ein Zenturio – Tenor
Phaon, ein Freigelassener – Tenor
Epaphrodites, ein Freigelassener – Bariton
Babilius, ein Astrologe – Bass
Mucron, ein Wirt – Bass
Nevius, ein Schauspieler – Tenor
Petronius, ein alter Gladiator – Bariton
Eulogius, der Sklavenhändler – Bass
ein Hirte - Tenor
und weitere

Das Geschehen spielt in Rom 68 n. Chr.
 


 HANDLUNG


Erster Akt

Aus dem wechselvollen Lebensschicksal des römischen Kaisers Nero hat der Verfasser einige Episoden herausgegriffen. Die Gesellschaft, in der er sich befindet, ist bunt gemischt. Unter ihnen sind sein ständiger Begleiter Menecrates, ein Komödiant, sowie der alter Gladiator Petronius; ebenfalls in seiner Gesellschaft befinden sich der Komödiant Nevius, der Skavenhändler Eulogius und weitere. Man bespricht in der Taverne die Tagesereignisse in der Hauptstadt uns lässt sich aus über die sich ausbreitende neue Sekte der Christen.

Zweiter Akt:

Bis zur Unkenntlichkeit verkleidet, betritt Nero die Taverne, um Aegloga aufzuspüren, die sich hier vor ihm versteckt hält. Sie ist eine griechische Sklavin und geübte Tänzerin. Neros Liebesglut hat sich an ihr entzündet, aber sie entfernt sich schleunigst wieder.

Neros Dauergeliebte ist Atte, die ihrem Partner ständig auf den Fersen ist. Die Konkubine macht ihm eine Eifersuchtszene und wirft ihm seine Verschwendungssucht vor. Atte hat von der Existenz der Rivalin erfahren, und droht den Störenfried zu ermorden. Nero lässt ihre Drohung außer acht, aber bei einer späteren Gelegenheit setzt sie ihre Absicht in die Tat um. Atte vergiftet die Griechin unter dem Vorwand, dass ihre wahre Liebe zu Nero ihr das Recht dazu gebe.

Dritter Akt:

Nero bricht in Verzweiflung über den Verlust seiner Eroberung aus. Ein Brand hat die Stadt verwüstet und die Massen erheben sich gegen Nero. In Begleitung Attes und zweier Freigelassener versucht er, zu fliehen. Phaon gewährt ihm Zuflucht in seiner Hütte. Der Zenturio Icaelus hat sein Versteck ausfindig gemacht und will Nero dem Senat ausliefern. Doch Nero kann ihn ablenken und Phaon hilft ihm, sich zu erdolchen. Atte hat will ohne Nero nicht weiterleben und setzt ihrem Leben auch ein Ende.

Anmerkung

Mussolini hatte von Mascagnis letztem Werk mehr Pomp erwartet. Seine Haltung ist verständlich, denn dem Opernliebhaber geht es genau so. Der Handlungsfaden ist sehr dünn und die Kaiserin Poppäa und andere wichtige Persönlichkeiten wurden vom Autoren ganz unterschlagen.

Mit der Uraufführung ein hat man sich Zeit gelassen. Sie fand ein Jahr nach dem Tode des Komponisten an der Scala statt.


***
2014 musirony – Engelbert Hellen

 

 

Heute waren schon 71 Besucherhier!