musirony - Alina
 

Home
Aktuell
Banner
Impressum
über mich
Historie
meine Stadt
Ballett Navigation
Einführung Ballett
Tanz-Ensemble
Choreographie
Ballett 1 - Deutschland
Ballett 2 - Skandinavien
Ballett 3 - England
Ballett 4 - Nordamerika
Ballett 5 - Frankreich
Ballett 6 - Iberia
Ballett 7 - Italien
Ballett 8 - Osteuropa
Ballett 9 - Balkan, Orient
Ballett 10 - Russland
Ballett Formation
Ballett Studio
Ballett - DVD
Einführung Oper
Titelalphabet Oper
Oper 1 - Deutschland
Oper 2 - Skandinavien
Oper 3 - England
Oper 4 - Nordamerika
Oper 5 - Frankreich
Oper 6 - Iberia
Oper 7 - Italien
=> Adelson e Salvini
=> Aida
=> Al gran sole
=> Alarico
=> Alessandro nell'Indíe
=> Alfredo il Grande
=> Alina
=> Andronico
=> Antigona
=> Aroldo
=> Arlecchino
=> Assassinio nella Cattedrale
=> Beatrice di Tenda
=> Belfagor
=> Belisario
=> Bianca und Fernando
=> Caritea
=> Caterina Cornaro
=> Cavalleria Rusticana
=> Clotilde
=> Conchita
=> Corradino
=> Corrado d'Altamura
=> Cyrus in Babylon
=> Demetrio, Re di Siria
=> Der Kuckuck von Theben
=> Der verliebte Herkules
=> Der verlorene Köcher
=> Die Danaiden
=> Die Italienerin in London
=> Die Krönung der Poppäa - PART I.
=> Die Krönung der Poppäa - PART II.
=> Die Krönung des Darius
=> Die Liebe der drei Könige
=> Die Olympiade
=> Die Schlacht von Legnano
=> Die verlassene Dido
=> Die versunkene Glocke
=> Divara
=> Don Carlo
=> Don Pasquale
=> Edgar
=> Elisabetta al Castello di Keniworth
=> Emilia di Liverpool
=> Emma d'Antiochia
=> Enrico Leone
=> Ernani
=> Ero e Leandro
=> Euridice
=> Fedra
=> Francesca da Rimini (Zandonai)
=> Germania
=> Giulio Cesare
=> Ginevra di Scozia
=> I Capuleti e i Montecchi
=> I Cavalieri di Ekebú
=> I Lituani
=> I Medici
=> I mori di Valenza
=> I Normanni a Parigi
=> I Paglicacci
=> Il Falegname di Livonia
=> Il figliuol progido
=> Il Giuramento
=> Il Pirata
=> Il più bel nome
=> Il Teuzzone
=> Il Trovatore - PART 1
=> Il Trovatore - PART 2
=> Il Vologeso
=> Ines de Castro
=> Isabeau
=> Jone
=> Küsse und Keile
=> L'aio nell'imbarazzo
=> L'amor coniugale
=> L'Arlesiana
=> L'Ebreo
=> L'Erismena
=> L'occasione fa il ladro
=> L'ultimo giorno di Pompei
=> La Bohème
=> La Clementina
=> La Dafne
=> La donna serpente
=> La Falce
=> La Fiamma
=> La Gioconda
=> La Maga Circe
=> La Prigione di Edimburgo
=> La Sonnambula
=> La Straniera
=> La Traviata
=> La Vestale (Mercadante)
=> Le Villi
=> Lo frate 'nnamorato
=> Loreley
=> Lucia di Lammermoor
=> Lucrezia Borgia
=> Macbeth (Verdi)
=> Madame Butterfly
=> Madame Sans-Gêne
=> Manon Lescaut - (II)
=> Margherita da Cortona
=> Maria Padilla
=> Maria Regina d'Inghilterra (Part 1)
=> Maria Regina d'Inghilterra (Part. 2)
=> Marion Delorme
=> Matilde di Shabran
=> Memet
=> Motezuma
=> Nabucco
=> Nerone
=> Norma
=> Nozze Istriane
=> Oceana
=> Orontea
=> Otello
=> Parisina
=> Phädra
=> Ricimero
=> Rigoletto
=> Roberto Devereux
=> Romeo e Giulietta
=> Ruy Blas
=> Sancia di Castiglia
=> Semirama
=> Siberia
=> Sigismondo
=> Stella di Napoli
=> Tancred
=> Torneo notturno
=> Tosca
=> Turandot
=> Turandot II
=> Uno Sguardo dal Ponte
=> Zoraide di Granata
=> Zaira
=> Zelmira
=> Ecuba
=> Elena da Feltre
=> Adelia
=> La Fanciulla del West
=> Carlo di Borgogna
=> Risurrezione
=> Edmea
=> I promessi sposi
=> Asrael
=> Cristoforo Colombo
=> Nerone (Boito)
=> Il Dybuk
=> I Capricci di Callot
=> ZaZá
=> Lodoiska
=> Don Giovanni (Gazzaniga)
=> Demetrio e Polibio
=> Orséolo
Oper 9 - Balkan, Orient
Oper 8 - Osteuropa
Oper 10 - Russland
Operette 1
Operette 2
Musical
Einführung Oratorium
Oratorium 1
Oratorium 2
Oratorium 3
Oratorium 4
Oratorium 5
Oratorium 6
Oratorium 7
Oratorium 8
Oratorium 9
Oratorium 10
Kantate und Ballade
Librettovorlagen
Datenbank
Opernkomponist - I
Opernkomponist - II
Opernkomponist - III
Opernkomponist - IV
Opernkomponist - V
Opernkomponist - VI
Opernkomponist - VII
Opernkomponist - VIII
Opernkomponist - IX
Opernkomponist - X
Operettenkomponist - I
Operettenkomponist - II
Operettenkomponist - III
Operettenkomponist -IV
Operettenkomponist - V
OPER DER WELT - 1
OPER DER WELT - 2
OPER DER WELT - 3
OPER DER WELT - 4
OPER DER WELT - 5
OPER DER WELT - 6
OPER DER WELT - 7
OPER DER WELT - 8
OPER DER WELT - 9
OPER DER WELT - 10
OPER DER WELT - 11
OPER DER WELT - 12
Satelitenbild
Depot (intern)
Counter
Gästebuch
Titel der neuen Seite

Schöne Oper – selten gehört



Gaetano Donizetti [1797-1848]

Alina, Regina di Golconda

Alina, Königin von Golconda - Alina, Queen of Golconda


Opera semiseria in due atti

italienisch gesungen

Libretto von Felice Romani
nach dem Roman von Stanislas Jean de Bouffler „La Reine de Golconda

  Uraufführung: 12. Mai 1828 in Genua, Teatro Carlo Felice

am 10. Oktober 1829 in Rom (revidierte Fassung)

 Dauer: 135min.

Charaktere:

Alina, Königin von Golconda (Sopran)

Fiorina, ihre Vertraute (Mezzosopran)
Seide, Wesir der Königin (Tenor)
Ernesto Volmar, französischer Botschafter (Bariton)
Belfiore, französischer Offizier, sein Freund (Tenor)
Assan, Offizier im Palast (Bass)

Das Geschehen spielt in Indien im 17. Jahrhundert

Dokumentation:
LABEL: Nuova Era
Einspielung auf dem Festival in Ravenna 1987
in Cooperation mit dem Teatro Regio di Parma
Orchestre Giovanile dell'Emilia Romagna „Arturo Toscanini“l
dirigiert von Antonello Allemandi
Gesangssolisten:
Daniela Dessi – Rockwell Blake – Paolo Coni – Andrea Martin – Adelisa Tabiadon






 HANDLUNG

SINFONIA

Vorgeschichte:

Alina ist ein Bauernmädchen aus der Provence, wird von Piraten geraubt und nach Golconda verschleppt. Dort wird der alte König auf sie aufmerksam, verfällt in Liebe zu ihr und heiratet das hübsche Mädchen. Bald stirbt der Regent und Alina wird Witwe und Königin. Normalerweise würde jetzt eine Witwenverbrennung stattfinden. Da es sich aber im vorliegenden Fall um eine komische Oper handelt, geht der Handlungsfaden in eine andere Richtung.

Erster Akt:

Golconda soll nicht ohne Herrscher bleiben! Alinas ruhelose Sklaven drängen sie, einen neuen Ehemann zu erwählen. Als Thronanwärter käme zunächst der „Blutprinz“ an die Reihe, den Platz an ihrer Seite einzunehmen. Seide hat Adel, Statur und eine kraftvolle Tenorstimme, die ihn für diese Position unbedingt geeignet erscheinen lassen. Aber Alina hält die Erinnerung an die alte Heimat gefangen. Dort lebt der einzige Mann, den sie je geliebt hat. Er heißt Ernesto Volmar und sein gesellschaftlicher Rang ist der eines unbedeutenden französischen Offiziers. Den Gedanken an eine andere Bindung würde sie am liebsten ewig vor sich herschieben. Alina ist nicht ganz allein in Golconda. Ihre Freundin Fiorina wurde ebenfalls von Piraten geraubt. Ihr kann sie all ihre Sehnsüchte anvertrauen. Fiorina ließ einen Ehemann zurück, der ihr aber nur wenig bedeutete. Doch sie ist sich nicht sicher, ob sie den Verlust von Belfiore beklagen soll, denn dieser war dem Alkohol verfallen.


Das Schicksal meint es gut mit Alina. Drei Kanonenschüsse künden das Einlaufen eines Schiffes in den Hafen an. Erwartet wird der französische Botschafter! Wer betritt den Thronsaal? Es ist Ernesto, der Karriere gemacht und den die Abwesenheit seiner Verlobten keine Ruhe gelassen hat. Im Schlepptau befindet sich Belfiore, der ebenfalls Sehnsucht nach seiner kratzbürstigen Gemahlin empfand.

Aber sind die beiden Lebenspartner in der Zeit der Abwesenheit ihren Gefühlen auch treu geblieben? Eifersucht hat sich in den Herzen der beiden Mädchen eingenistet. Bevor die Ankömmlinge freundlich empfangen werden, müssen sie sich einer akustischen Probe unterziehen. Werden sie unter ihren Sklavinnen ihre verschleierte Herzensdame an der Stimme wiedererkennen? Das Ergebnis ist katastrophal. Belfiore handelt sich sogar eine Ohrfeige ein.

Der Wesir hat seine Gefühle für Alina entdeckt und macht ihr den Hof. Wird sie sich für das große Märchen entscheiden? Da ist die Welt von Indien und das Leben bei Hofe in einer Luft von Mystik, Farbe und Schatten. Doch Alina gibt ihrem Franzosen den Vorzug und provoziert damit einen Skandal unter der Hofgesellschaft. Ein Fremdling soll der künftige König sein? Seide, der seine Niederlage nicht begreift, ruft zur Revolte auf.

Zweiter Akt:

Der Librettist ist der Ansicht, dass zu viel Exotik der Geschichte nicht gut tut und verlegt den Handlungsfaden kurz und bündig in die heimische Provence. In einem Traumgesicht verlassen die Lebenspartner Indien und in der heimischen Kulisse erzählen sie sich, was sie in den vergangenen fünf Jahren alles erlebt haben. Während Volmar manierlich bleibt kann Belfiore das Aufschneiden nicht lassen, bedient Fiorina mit amourösen Abenteuern und muss mit dem Teppichklopfer dirigiert werden.

In der Zwischenzeit hat die Palastrevolution um sich gegriffen und Seide macht bei Alina einen neuen Vorstoß. Zuerst bedroht er sie und dann erfleht er erneut Alinas Liebe, die sie stolz zurückweist. Er flucht ihr und will sie ins Gefängnis stecken, doch der tapfere Volmar lässt das nicht zu. Alina erklärt ihn zum Mann an ihrer Seite und mit dieser Rückendeckung kann er den Blutprinzen beiseite räumen. Er gewinnt die Oberhand und den Thron für seine Königin zurück. Der Opernchor hat das letzte Wort.

***
2012 musirony - Engelbert Hellen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Heute waren schon 38 Besucherhier!