musirony - Adelia
 

Home
Aktuell
Banner
Impressum
über mich
Historie
meine Stadt
Ballett Navigation
Einführung Ballett
Tanz-Ensemble
Choreographie
Ballett 1 - Deutschland
Ballett 2 - Skandinavien
Ballett 3 - England
Ballett 4 - Nordamerika
Ballett 5 - Frankreich
Ballett 6 - Iberia
Ballett 7 - Italien
Ballett 8 - Osteuropa
Ballett 9 - Balkan, Orient
Ballett 10 - Russland
Ballett Formation
Ballett Studio
Ballett - DVD
Einführung Oper
Titelalphabet Oper
Oper 1 - Deutschland
Oper 2 - Skandinavien
Oper 3 - England
Oper 4 - Nordamerika
Oper 5 - Frankreich
Oper 6 - Iberia
Oper 7 - Italien
=> Adelson e Salvini
=> Aida
=> Al gran sole
=> Alarico
=> Alessandro nell'Indíe
=> Alfredo il Grande
=> Alina
=> Andronico
=> Antigona
=> Aroldo
=> Arlecchino
=> Assassinio nella Cattedrale
=> Beatrice di Tenda
=> Belfagor
=> Belisario
=> Bianca und Fernando
=> Caritea
=> Caterina Cornaro
=> Cavalleria Rusticana
=> Clotilde
=> Conchita
=> Corradino
=> Corrado d'Altamura
=> Cyrus in Babylon
=> Demetrio, Re di Siria
=> Der Kuckuck von Theben
=> Der verliebte Herkules
=> Der verlorene Köcher
=> Die Danaiden
=> Die Italienerin in London
=> Die Krönung der Poppäa - PART I.
=> Die Krönung der Poppäa - PART II.
=> Die Krönung des Darius
=> Die Liebe der drei Könige
=> Die Olympiade
=> Die Schlacht von Legnano
=> Die verlassene Dido
=> Die versunkene Glocke
=> Divara
=> Don Carlo
=> Don Pasquale
=> Edgar
=> Elisabetta al Castello di Keniworth
=> Emilia di Liverpool
=> Emma d'Antiochia
=> Enrico Leone
=> Ernani
=> Ero e Leandro
=> Euridice
=> Fedra
=> Francesca da Rimini (Zandonai)
=> Germania
=> Giulio Cesare
=> Ginevra di Scozia
=> I Capuleti e i Montecchi
=> I Cavalieri di Ekebú
=> I Lituani
=> I Medici
=> I mori di Valenza
=> I Normanni a Parigi
=> I Paglicacci
=> Il Falegname di Livonia
=> Il figliuol progido
=> Il Giuramento
=> Il Pirata
=> Il più bel nome
=> Il Teuzzone
=> Il Trovatore - PART 1
=> Il Trovatore - PART 2
=> Il Vologeso
=> Ines de Castro
=> Isabeau
=> Jone
=> Küsse und Keile
=> L'aio nell'imbarazzo
=> L'amor coniugale
=> L'Arlesiana
=> L'Ebreo
=> L'Erismena
=> L'occasione fa il ladro
=> L'ultimo giorno di Pompei
=> La Bohème
=> La Clementina
=> La Dafne
=> La donna serpente
=> La Falce
=> La Fiamma
=> La Gioconda
=> La Maga Circe
=> La Prigione di Edimburgo
=> La Sonnambula
=> La Straniera
=> La Traviata
=> La Vestale (Mercadante)
=> Le Villi
=> Lo frate 'nnamorato
=> Loreley
=> Lucia di Lammermoor
=> Lucrezia Borgia
=> Macbeth (Verdi)
=> Madame Butterfly
=> Madame Sans-Gêne
=> Manon Lescaut - (II)
=> Margherita da Cortona
=> Maria Padilla
=> Maria Regina d'Inghilterra (Part 1)
=> Maria Regina d'Inghilterra (Part. 2)
=> Marion Delorme
=> Matilde di Shabran
=> Memet
=> Motezuma
=> Nabucco
=> Nerone
=> Norma
=> Nozze Istriane
=> Oceana
=> Orontea
=> Otello
=> Parisina
=> Phädra
=> Ricimero
=> Rigoletto
=> Roberto Devereux
=> Romeo e Giulietta
=> Ruy Blas
=> Sancia di Castiglia
=> Semirama
=> Siberia
=> Sigismondo
=> Stella di Napoli
=> Tancred
=> Torneo notturno
=> Tosca
=> Turandot
=> Turandot II
=> Uno Sguardo dal Ponte
=> Zoraide di Granata
=> Zaira
=> Zelmira
=> Ecuba
=> Elena da Feltre
=> Adelia
=> La Fanciulla del West
=> Carlo di Borgogna
=> Risurrezione
=> Edmea
=> I promessi sposi
=> Asrael
=> Cristoforo Colombo
=> Nerone (Boito)
=> Il Dybuk
=> I Capricci di Callot
=> ZaZá
=> Lodoiska
=> Don Giovanni (Gazzaniga)
=> Demetrio e Polibio
=> Orséolo
Oper 9 - Balkan, Orient
Oper 8 - Osteuropa
Oper 10 - Russland
Operette 1
Operette 2
Musical
Einführung Oratorium
Oratorium 1
Oratorium 2
Oratorium 3
Oratorium 4
Oratorium 5
Oratorium 6
Oratorium 7
Oratorium 8
Oratorium 9
Oratorium 10
Kantate und Ballade
Librettovorlagen
Datenbank
Opernkomponist - I
Opernkomponist - II
Opernkomponist - III
Opernkomponist - IV
Opernkomponist - V
Opernkomponist - VI
Opernkomponist - VII
Opernkomponist - VIII
Opernkomponist - IX
Opernkomponist - X
Operettenkomponist - I
Operettenkomponist - II
Operettenkomponist - III
Operettenkomponist -IV
Operettenkomponist - V
OPER DER WELT - 1
OPER DER WELT - 2
OPER DER WELT - 3
OPER DER WELT - 4
OPER DER WELT - 5
OPER DER WELT - 6
OPER DER WELT - 7
OPER DER WELT - 8
OPER DER WELT - 9
OPER DER WELT - 10
OPER DER WELT - 11
OPER DER WELT - 12
Satelitenbild
Depot (intern)
Counter
Gästebuch
Titel der neuen Seite

Schöne Oper – selten gehört



Gaetano Donizetti (1797-1848)

Adelia

o La Figlia dell' arciere.

Adelia oder Die Tochter des Bogenschützen


Oper in drei Akten

italienisch gesungen

Libretto von Felice Romani und Girolamo Maira Marini
nach der literarischen Vorlage von Adéle de Lusignan

Uraufffühung am 11. Februar 1841 in Rom am Teatro Apollo
mit Giuseppina Strepponi in der Titelrolle

Dauer etwa 2 Stunden

Charaktere:

Carlo, Herzog von Burgund (Bariton)
Oliviero, Graf von Fienna (Tenor)
Arnoldo, Kapitän der französischen Bogenschützen, in des Herzogs Diensten (Bass)
Adelia, seine Tochter (Sopran)
Comino, des Herzogs Kammerdiener (Tenor)
Odetta, Adelias Freundin (Sopran)
Ein Diener Oliveros (Tenor)
und weitere

Das Geschehen spielt in Burgund zu Beginn des 14. Jahrhundert in Perona, der Residenz Karl des Kühnen

  aus dem Stundenbuch der Maria von Burgund

Dokumentation

LABEL: Agorá 1999,
Orchestro Teatro Felice 
unter John Neschling

Mariella Devis als Adelia



HANDLUNG

OUVERTÜRE

Erster Akt:

Arnoldo, der Kapitän der Bogenschützen, hat auf dem Schlachtfeld zu tun, denn Herzog Karl der Kühne hat ihn dorthin beordert. Der Graf von Fienna nimmt die Gelegenheit wahr, in seinem Haushalt nach dem Rechten zu sehen und bricht auch die Schlafkammer seiner schönen Tochter Adelia ein. Schlecht recherchiert stellt der Vater die Behauptung auf, dass der Wüstling dort eingedrungen sei und reicht formelle Klage beim Herzog ein.

Richtig ist aber, dass die beiden jungen Leute ein Liebespaar sind und nun vor dem Scherbenhaufen ihres Glücks stehen. In Burgund ist es nämlich bei Strafe verboten, dass ein Adeliger eine Liebesbeziehung zu einer Bürgerlichen unterhält. Besser wäre es gewesen, den Vater ins Vertrauen zu ziehen, denn im Verborgenen hätte sich einiges einrichten lassen. Ein Graf als heimlicher Schwiegersohn wäre schon recht gewesen.

Angesichts des Unglück, welches Arnold angerichtet hat, bemüht er sich zum Herzog, dass er das Leben Olivieros schonen möge. Er bittet sogar beim Herzog um die Hand des jungen Grafen für seine Tochter, denn sie ist völlig verzweifelt.

Die Sache ist genau so schlimm wie sie aussieht. Der Herzog wird zornig! Wenn er es einmal zulässt, dass ein Adeliger eine Frau aus niedrigem Stand heiratet, wird es immer wieder passieren, dass man ihm mit diesem Ansinnen kommt. Die Reinheit edlen Blutes wäre dann nicht mehr gewährleistet.

Zum Schein gibt der Herzog aber seine Zustimmung, weil Arnoldo ein brauchbarer Kampfgefährte ist.

Zweiter Akt:

Aber insgeheim überlegt er, den Grafen während der Hochzeitszeremonie hinrichten zulassen. Ganz schön gemein! Durch einen Brief Cominos, ein mit Oliviero befreundeter Höfling, wird Adelia gewarnt. Wird die Aufschiebung der Hochzeit, um eine neue Entwicklung in der Sache abzuwarten, die Rettung bringen?

Doch der Zorn der beiden Männer fällt nun auf sie, als diese von ihrem Sinneswandel erfahren, denn von der Hintergründen wissen sie nichts. Wie sich das gehört schwinden Adelia die Sinne!

Dritter Akt:

Die Hochzeit findet also nicht statt, aber um Adelias Gemütszustand ist es geschehen. Sie ist nicht die erste bei Donizetti, die bei Anzeichen von Liebesschmerz in geistige Umnachtung fällt. Von dem Gedanken, Oliviero könne durch ihre Schuld sterben, ist sie ganz besessen.

Doch ihre Vernunft ist schnell wieder hergestellt, als die Nachricht eintrifft, dass der Herzog anderen Sinnes geworden ist. Da Arnoldo ein zuverlässiger Bogenschürze ist und er sich schon viele Verdienste erworben hat, wird er in den Adelsstand erhoben! Warum nicht gleich so!

Unter dem hoheitsvollen Blick des Herzogs können die Liebenden nun endlich nach Gesetz und Recht Hochzeit feiern.

 

***
2014 musirony - Engelbert Hellen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Heute waren schon 4 Besucherhier!