musirony - Il Falegname di Livonia
 

Home
Aktuell
Banner
Impressum
über mich
Historie
meine Stadt
Ballett Navigation
Einführung Ballett
Tanz-Ensemble
Choreographie
Ballett 1 - Deutschland
Ballett 2 - Skandinavien
Ballett 3 - England
Ballett 4 - Nordamerika
Ballett 5 - Frankreich
Ballett 6 - Iberia
Ballett 7 - Italien
Ballett 8 - Osteuropa
Ballett 9 - Balkan, Orient
Ballett 10 - Russland
Ballett Formation
Ballett Studio
Ballett - DVD
Einführung Oper
Titelalphabet Oper
Oper 1 - Deutschland
Oper 2 - Skandinavien
Oper 3 - England
Oper 4 - Nordamerika
Oper 5 - Frankreich
Oper 6 - Iberia
Oper 7 - Italien
=> Adelson e Salvini
=> Aida
=> Al gran sole
=> Alarico
=> Alessandro nell'Indíe
=> Alfredo il Grande
=> Alina
=> Andronico
=> Antigona
=> Aroldo
=> Arlecchino
=> Assassinio nella Cattedrale
=> Beatrice di Tenda
=> Belfagor
=> Belisario
=> Bianca und Fernando
=> Caritea
=> Caterina Cornaro
=> Cavalleria Rusticana
=> Clotilde
=> Conchita
=> Corradino
=> Corrado d'Altamura
=> Cyrus in Babylon
=> Demetrio, Re di Siria
=> Der Kuckuck von Theben
=> Der verliebte Herkules
=> Der verlorene Köcher
=> Die Danaiden
=> Die Italienerin in London
=> Die Krönung der Poppäa - PART I.
=> Die Krönung der Poppäa - PART II.
=> Die Krönung des Darius
=> Die Liebe der drei Könige
=> Die Olympiade
=> Die Schlacht von Legnano
=> Die verlassene Dido
=> Die versunkene Glocke
=> Divara
=> Don Carlo
=> Don Pasquale
=> Edgar
=> Elisabetta al Castello di Keniworth
=> Emilia di Liverpool
=> Emma d'Antiochia
=> Enrico Leone
=> Ernani
=> Ero e Leandro
=> Euridice
=> Fedra
=> Francesca da Rimini (Zandonai)
=> Germania
=> Giulio Cesare
=> Ginevra di Scozia
=> I Capuleti e i Montecchi
=> I Cavalieri di Ekebú
=> I Lituani
=> I Medici
=> I mori di Valenza
=> I Normanni a Parigi
=> I Paglicacci
=> Il Falegname di Livonia
=> Il figliuol progido
=> Il Giuramento
=> Il Pirata
=> Il più bel nome
=> Il Teuzzone
=> Il Trovatore - PART 1
=> Il Trovatore - PART 2
=> Il Vologeso
=> Ines de Castro
=> Isabeau
=> Jone
=> Küsse und Keile
=> L'aio nell'imbarazzo
=> L'amor coniugale
=> L'Arlesiana
=> L'Ebreo
=> L'Erismena
=> L'occasione fa il ladro
=> L'ultimo giorno di Pompei
=> La Bohème
=> La Clementina
=> La Dafne
=> La donna serpente
=> La Falce
=> La Fiamma
=> La Gioconda
=> La Maga Circe
=> La Prigione di Edimburgo
=> La Sonnambula
=> La Straniera
=> La Traviata
=> La Vestale (Mercadante)
=> Le Villi
=> Lo frate 'nnamorato
=> Loreley
=> Lucia di Lammermoor
=> Lucrezia Borgia
=> Macbeth (Verdi)
=> Madame Butterfly
=> Madame Sans-Gêne
=> Manon Lescaut - (II)
=> Margherita da Cortona
=> Maria Padilla
=> Maria Regina d'Inghilterra (Part 1)
=> Maria Regina d'Inghilterra (Part. 2)
=> Marion Delorme
=> Matilde di Shabran
=> Memet
=> Motezuma
=> Nabucco
=> Nerone
=> Norma
=> Nozze Istriane
=> Oceana
=> Orontea
=> Otello
=> Parisina
=> Phädra
=> Ricimero
=> Rigoletto
=> Roberto Devereux
=> Romeo e Giulietta
=> Ruy Blas
=> Sancia di Castiglia
=> Semirama
=> Siberia
=> Sigismondo
=> Stella di Napoli
=> Tancred
=> Torneo notturno
=> Tosca
=> Turandot
=> Turandot II
=> Uno Sguardo dal Ponte
=> Zoraide di Granata
=> Zaira
=> Zelmira
=> Ecuba
=> Elena da Feltre
=> Adelia
=> La Fanciulla del West
=> Carlo di Borgogna
=> Risurrezione
=> Edmea
=> I promessi sposi
=> Asrael
=> Cristoforo Colombo
=> Nerone (Boito)
=> Il Dybuk
=> I Capricci di Callot
=> ZaZá
=> Lodoiska
=> Don Giovanni (Gazzaniga)
=> Demetrio e Polibio
=> Orséolo
Oper 9 - Balkan, Orient
Oper 8 - Osteuropa
Oper 10 - Russland
Operette 1
Operette 2
Musical
Einführung Oratorium
Oratorium 1
Oratorium 2
Oratorium 3
Oratorium 4
Oratorium 5
Oratorium 6
Oratorium 7
Oratorium 8
Oratorium 9
Oratorium 10
Kantate und Ballade
Librettovorlagen
Datenbank
Opernkomponist - I
Opernkomponist - II
Opernkomponist - III
Opernkomponist - IV
Opernkomponist - V
Opernkomponist - VI
Opernkomponist - VII
Opernkomponist - VIII
Opernkomponist - IX
Opernkomponist - X
Operettenkomponist - I
Operettenkomponist - II
Operettenkomponist - III
Operettenkomponist -IV
Operettenkomponist - V
OPER DER WELT - 1
OPER DER WELT - 2
OPER DER WELT - 3
OPER DER WELT - 4
OPER DER WELT - 5
OPER DER WELT - 6
OPER DER WELT - 7
OPER DER WELT - 8
OPER DER WELT - 9
OPER DER WELT - 10
OPER DER WELT - 11
OPER DER WELT - 12
Satelitenbild
Depot (intern)
Counter
Gästebuch
Titel der neuen Seite

Schöne Oper – Selten gehört

 

Gaetano Donizetti [1797-1848]

Il Falegname di Livonia

ossia Pietro il Grande, Czar della Russia

Der Zimmermann von Livland oder
Peter der Große, Zar von Russland


Melodramma burlesco in zwei Akten

Libretto von Gherardo Bevilavqua-Aldobrandini
nach einem Lustspiel von Alexandre Duval

Uraufführung am 16.12.1819 am Teatro San Samuele in Venedig

Charaktere:

Pietro il Grande - Zar von Russland (Bariton)
Caterina - seine Gemahlin (Mezzosopran)
Madama Fritz - eine Gastwirtin (Sopran)
Carlo Scavronski - ein Zeimmermann (Tenor)
Annetta Mazeppa - Freundin der Wirtin (Sopran)
Ser Cuccupis – ein Richter (Bariton)
Firman-Trombest - ein Wucherer (Bariton)
Hondediski - ein Hauptmann (Tenor)
und weitere

Das Geschehen spielt zu Beginn des 18. Jahrhunderts



HANDLUNG

Erster Akt:

1

Livland befindet sich unter russischer Herrschaft. In einer kleinen Ortschaft betreibt Frau Fritz eine Gastwirtschaft. Diese wird von einer Jagdgesellschaft frequentiert, die im Begriff ist, mit Pfeil und Bogen Tiere des Waldes zu erlegen, denn auf der Speisekarte steht auch Wildbret. Die Freundin der Wirtin ist Annetta, eine Waise, welche mit dem Zimmermann Carlo verlobt ist. Carlo hat Rosinen im Kopf, denn er gibt vor, von edler Abkunft zu sein.

2

Der Geldverleiher Firman-Trombest  tritt auf und hat einen Disput mit der Kellnerin. Bei ihm hat Annetta eine Halskette versetzt, die sie nicht einlösen kann. Das kokette Mädchen versucht, den Wucherer zu beschwatzen und winkt mit Liebe. Carlo wird eifersüchtig und holt seine Axt. Die Situation wird brenzlich, zumal dem russische Hauptmann Hondediski das Mädchen auch gefällt und er Opposition zu Carlo einnimmt. Der Gastwirtin zeigt Autorität und es gelingt ihr, die Auseinandersetzung zu beenden

3

Zwei vornehme Fremde sind angereist, die ihre Identität vor den Leuten aber geheim halten. Dem Opernbesucher sei verraten, dass es sich um den Zaren Peter mit seiner Gemahlin Katharina handelt. Die Zarin sucht nach ihrem verschollenen Bruder und sie wollen feststellen, ob Carlo, der vorgibt ein Edelmann zu sein, das vermisste Familienmitglied ist. Carlo, der nicht weiß, wer die Angereisten sind, will nicht Auskunft geben, verhält sich seinem Wesen entsprechend aufmüpfig und regt sich auf.

Peter fordert den Hauptmann auf, den Handwerker unter Kontrolle zu bringen und es wird nach dem Magistrat gerufen. Ser Cuccupis soll gegen ihn verhandeln und ihn einsperren lassen. Annetta ist verzweifelt und bittet die hohe Dame an der Seite des Fremden um Intervention. Ihre Auskünfte vertiefen in Katharina die Einschätzung, dass Carlo, den sie seit den Zeiten ihrer Kindheit nicht mehr gesehen hat, der totgeglaubte Bruder ist.

4

Unter Carlos Arbeitspapieren hat die Patronin eine Urkunde entdeckt und legt sie offen. Die Angaben lassen keine Zweifel, dass Carlo der Gesuchte ist. Die adelige Geburt ist darin festgelegt wie auch das Datum seiner Taufe. Katharina hatte es geahnt und ist nun glücklich, ans Ziel gelangt zu sein.


Zweiter Akt:

5

Carlos vornehme Abkunft ist nun auch der Dorfgemeinschaft deutlich sichtbar geworden. Seine handwerkliche Kleidung hat er an den Nagel gehängt und er stolziert nun in edlen Textilien herum. Aus dem Arrest entlassen, wurde ein Streit mit Firman-Trombest vom Magistrat zu seinen Gunsten entschieden. Der Richter weiß nun, dass Carlo unter hochwohlgeborenem Schutz steht, von dem er sich auch Vorteile für sich selbst verspricht. Peter hat sich noch nicht zu erkennen gegeben und erzählt, dass er Meschikow heiße und ein hoher Offizier des Zaren sei.

6

Carlo ist von den Besuchen seiner Schwester und seines Schwagers ein bisschen genervt, weil er nicht sicher ist. Annetta ist nämlich ein Abkömmling des Rebellen Mazeppa, der als Vaterlandsverräter ein unrühmliches Ende fand. Da die Sache aber schon einige Zeit zurückliegt, verzeiht Peter die unedle Herkunft des Mädchens.

7

Der Kapitän der russischen Truppe erzählt dem Magistrat, dass Meschikow der Zar selber ist. Dieser macht sich nun Hoffnungen, doch aus seinem beruflichen Aufstieg in Sankt Petersburg wird nichts. Der Zar entscheidet, dass er in seinem Dorf gut aufgehoben ist. Zum Jubel des Publikums darf Annetta ihren Verlobten zur Rückkehr in den Schoß der Familie nach Sankt Petersburg begleiten.

Anmerkung:

Zur Karnevalssaison wurde die Oper in Jahre 1819 in Venedig uraufgeführt. Sie war die achte Oper in Donizettis Titelverzeichnis und erlangte nur wenig Beachtung. Die Fertigstellung wurde von schwerwiegenden familiären Schicksalsschlägen begleitet.

Giovanni Pacini hatte kurz zuvor den gleichen Stoff nach einer französischen Komödie gewählt und der prominentere Librettist Felice Romani hatte ihm das Libretto geschrieben.

Es handelt sich um eine Episode aus dem Leben Peters des Großen, in der er selbst aber nicht als Handlungträger auftritt.

 

***
2012 musirony - Engelbert Hellen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Heute waren schon 44 Besucherhier!