musirony - Conchita
 

Home
Aktuell
Banner
Impressum
über mich
Historie
meine Stadt
Ballett Navigation
Einführung Ballett
Tanz-Ensemble
Choreographie
Ballett 1 - Deutschland
Ballett 2 - Skandinavien
Ballett 3 - England
Ballett 4 - Nordamerika
Ballett 5 - Frankreich
Ballett 6 - Iberia
Ballett 7 - Italien
Ballett 8 - Osteuropa
Ballett 9 - Balkan, Orient
Ballett 10 - Russland
Ballett Formation
Ballett Studio
Ballett - DVD
Einführung Oper
Titelalphabet Oper
Oper 1 - Deutschland
Oper 2 - Skandinavien
Oper 3 - England
Oper 4 - Nordamerika
Oper 5 - Frankreich
Oper 6 - Iberia
Oper 7 - Italien
=> Adelson e Salvini
=> Aida
=> Al gran sole
=> Alarico
=> Alessandro nell'Indíe
=> Alfredo il Grande
=> Alina
=> Andronico
=> Antigona
=> Aroldo
=> Arlecchino
=> Assassinio nella Cattedrale
=> Beatrice di Tenda
=> Belfagor
=> Belisario
=> Bianca und Fernando
=> Caritea
=> Caterina Cornaro
=> Cavalleria Rusticana
=> Clotilde
=> Conchita
=> Corradino
=> Corrado d'Altamura
=> Cyrus in Babylon
=> Demetrio, Re di Siria
=> Der Kuckuck von Theben
=> Der verliebte Herkules
=> Der verlorene Köcher
=> Die Danaiden
=> Die Italienerin in London
=> Die Krönung der Poppäa - PART I.
=> Die Krönung der Poppäa - PART II.
=> Die Krönung des Darius
=> Die Liebe der drei Könige
=> Die Olympiade
=> Die Schlacht von Legnano
=> Die verlassene Dido
=> Die versunkene Glocke
=> Divara
=> Don Carlo
=> Don Pasquale
=> Edgar
=> Elisabetta al Castello di Keniworth
=> Emilia di Liverpool
=> Emma d'Antiochia
=> Enrico Leone
=> Ernani
=> Ero e Leandro
=> Euridice
=> Fedra
=> Francesca da Rimini (Zandonai)
=> Germania
=> Giulio Cesare
=> Ginevra di Scozia
=> I Capuleti e i Montecchi
=> I Cavalieri di Ekebú
=> I Lituani
=> I Medici
=> I mori di Valenza
=> I Normanni a Parigi
=> I Paglicacci
=> Il Falegname di Livonia
=> Il figliuol progido
=> Il Giuramento
=> Il Pirata
=> Il più bel nome
=> Il Teuzzone
=> Il Trovatore - PART 1
=> Il Trovatore - PART 2
=> Il Vologeso
=> Ines de Castro
=> Isabeau
=> Jone
=> Küsse und Keile
=> L'aio nell'imbarazzo
=> L'amor coniugale
=> L'Arlesiana
=> L'Ebreo
=> L'Erismena
=> L'occasione fa il ladro
=> L'ultimo giorno di Pompei
=> La Bohème
=> La Clementina
=> La Dafne
=> La donna serpente
=> La Falce
=> La Fiamma
=> La Gioconda
=> La Maga Circe
=> La Prigione di Edimburgo
=> La Sonnambula
=> La Straniera
=> La Traviata
=> La Vestale (Mercadante)
=> Le Villi
=> Lo frate 'nnamorato
=> Loreley
=> Lucia di Lammermoor
=> Lucrezia Borgia
=> Macbeth (Verdi)
=> Madame Butterfly
=> Madame Sans-Gêne
=> Manon Lescaut - (II)
=> Margherita da Cortona
=> Maria Padilla
=> Maria Regina d'Inghilterra (Part 1)
=> Maria Regina d'Inghilterra (Part. 2)
=> Marion Delorme
=> Matilde di Shabran
=> Memet
=> Motezuma
=> Nabucco
=> Nerone
=> Norma
=> Nozze Istriane
=> Oceana
=> Orontea
=> Otello
=> Parisina
=> Phädra
=> Ricimero
=> Rigoletto
=> Roberto Devereux
=> Romeo e Giulietta
=> Ruy Blas
=> Sancia di Castiglia
=> Semirama
=> Siberia
=> Sigismondo
=> Stella di Napoli
=> Tancred
=> Torneo notturno
=> Tosca
=> Turandot
=> Turandot II
=> Uno Sguardo dal Ponte
=> Zoraide di Granata
=> Zaira
=> Zelmira
=> Ecuba
=> Elena da Feltre
=> Adelia
=> La Fanciulla del West
=> Carlo di Borgogna
=> Risurrezione
=> Edmea
=> I promessi sposi
=> Asrael
=> Cristoforo Colombo
=> Nerone (Boito)
=> Il Dybuk
=> I Capricci di Callot
=> ZaZá
=> Lodoiska
=> Don Giovanni (Gazzaniga)
=> Demetrio e Polibio
=> Orséolo
Oper 9 - Balkan, Orient
Oper 8 - Osteuropa
Oper 10 - Russland
Operette 1
Operette 2
Musical
Einführung Oratorium
Oratorium 1
Oratorium 2
Oratorium 3
Oratorium 4
Oratorium 5
Oratorium 6
Oratorium 7
Oratorium 8
Oratorium 9
Oratorium 10
Kantate und Ballade
Librettovorlagen
Datenbank
Opernkomponist - I
Opernkomponist - II
Opernkomponist - III
Opernkomponist - IV
Opernkomponist - V
Opernkomponist - VI
Opernkomponist - VII
Opernkomponist - VIII
Opernkomponist - IX
Opernkomponist - X
Operettenkomponist - I
Operettenkomponist - II
Operettenkomponist - III
Operettenkomponist -IV
Operettenkomponist - V
OPER DER WELT - 1
OPER DER WELT - 2
OPER DER WELT - 3
OPER DER WELT - 4
OPER DER WELT - 5
OPER DER WELT - 6
OPER DER WELT - 7
OPER DER WELT - 8
OPER DER WELT - 9
OPER DER WELT - 10
OPER DER WELT - 11
OPER DER WELT - 12
Satelitenbild
Depot (intern)
Counter
Gästebuch
Titel der neuen Seite



Schöne Oper - selten gehört



Riccardo Zandonai [1883-1944]

Conchita


 Oper in 4 Akten und sechs Szenen

Libretto: Maurice Vaucaire und Carlo Zangarini
nach der Novelle „Le femme  et le pantin“ des Wallonen Pierre Louÿs (1870-1925)

Uraufführung am 14. Okt. 1911 am Teatro dal Verme in Mailand

Personen:

Conchita
ihr Freund Mateo und ihre Mutter
Zigarettenarbeiterinnen und Nachtclub-Besucher

Schauplatz des Geschehens ist Sevilla



EXPOSÉ

Conchita ist die Arbeitskollegin von Carmen in einer Zigarettenfabrik in Sevilla. Der Aufseherin unterstehen noch: Rufina, Dolores, Estella und Chonchitas Mutter. Mateo lässt nicht lange auf sich warten, um Conchita seine Reverenz zu erweisen. Zuviel heißes Temperament, vermischt mit Hysterie, prallen aufeinander, so dass bereits im zweiten Akt die Polizei kommen muss. „Fuggiamo! In fretta! ... La Polizia!”

Conchita wechselt den Beruf und wird Tänzerin in einem exotischen Nachtclub. Viele Männer liegen ihr zu Füßen, aber das Objekt konzentrierter Aufmerksamkeit bleibt Mateo. Er ist ein vermögender junger Mann, der zu ihrem Lebensunterhalt wesentlich beiträgt – allerdings ist er viel zu nachsichtig mit ihr. „Non mi comprendi?“ Die Liebe diktiert seine Opferbereitschaft. Die Mutter hat er auch noch am Hals.

Mateo lässt sich zu viel gefallen. Conchita neckt und quält ihren spendablen Verehrer gnadenlos. Die Übergeschnappte kann das rechte Maß nicht einhalten, überspannt den Bogen und bekommt von Mateo „eine geschmiert“. Einsicht und Reue auf beiden Seiten ist das positive Resultat. Im Gegensatz zur literarischen Vorgabe, verträgt man sich und lässt die Liebe wieder hochleben. Das Publikum dankt mit Applaus.

Anmerkung:

Ursprünglich war es Riccardo Zandonai vorbehalten, Puccinis „Turandot“ zu vollenden - er hatte jedoch das Pech, dass Franco Alfano ihm den Rang ablief.

Von der Musikgeschichte erfasst wird der wenig Erfolgreiche unter dem Etikett „Verismo“. Diese Klassifizierung erweist sich als wenig sinnvoll, wenn man bedenkt, dass die Themen seiner beiden bekanntesten Opern „Il Cavalieri di Ecebu“ und „Francesca da Rimini“ der Weltliteratur entlehnt wurden und am  vorgegebenen Thema, welches einen regionalen musikalischen Zeitabschnitt charakterisiert, eigentlich vorbei geht. Für den ersten Titel ist Selma Lagerlöff die Urheberin, während "Francesca da Rimini" in einer Episode von Dantes „La Divina Commedia“ vorkommt.

Eine Unbekannte war Conchita absolut nicht. Sie brachte es zu Filmruhm mit Marlene Dietrich in „The Devil is a Woman“ und mit Brigitte Bardot in „Cet obscur objet du désir.“

Der Uraufführung in Mailand mit der Gattin Zandonais, Tarquinia Tarquini, folgte bald der Sprung über den großen Teich und durch die Prärie nach San Francisco.

In einer Einspielung auf Tonträger im Jahre 1969 brachte Antonietta Stella in Turin der Musikwelt die Conchita wieder in Erinnerung.

***
musirony 2009 Engelbert Hellen
Heute waren schon 29 Besucherhier!