musirony - Lo frate 'nnamorato
 

Home
Aktuell
Banner
Impressum
über mich
Historie
meine Stadt
Ballett Navigation
Einführung Ballett
Tanz-Ensemble
Choreographie
Ballett 1 - Deutschland
Ballett 2 - Skandinavien
Ballett 3 - England
Ballett 4 - Nordamerika
Ballett 5 - Frankreich
Ballett 6 - Iberia
Ballett 7 - Italien
Ballett 8 - Osteuropa
Ballett 9 - Balkan, Orient
Ballett 10 - Russland
Ballett Formation
Ballett Studio
Ballett - DVD
Einführung Oper
Titelalphabet Oper
Oper 1 - Deutschland
Oper 2 - Skandinavien
Oper 3 - England
Oper 4 - Nordamerika
Oper 5 - Frankreich
Oper 6 - Iberia
Oper 7 - Italien
=> Adelson e Salvini
=> Aida
=> Al gran sole
=> Alarico
=> Alessandro nell'Indíe
=> Alfredo il Grande
=> Alina
=> Andronico
=> Antigona
=> Aroldo
=> Arlecchino
=> Assassinio nella Cattedrale
=> Beatrice di Tenda
=> Belfagor
=> Belisario
=> Bianca und Fernando
=> Caritea
=> Caterina Cornaro
=> Cavalleria Rusticana
=> Clotilde
=> Conchita
=> Corradino
=> Corrado d'Altamura
=> Cyrus in Babylon
=> Demetrio, Re di Siria
=> Der Kuckuck von Theben
=> Der verliebte Herkules
=> Der verlorene Köcher
=> Die Danaiden
=> Die Italienerin in London
=> Die Krönung der Poppäa - PART I.
=> Die Krönung der Poppäa - PART II.
=> Die Krönung des Darius
=> Die Liebe der drei Könige
=> Die Olympiade
=> Die Schlacht von Legnano
=> Die verlassene Dido
=> Die versunkene Glocke
=> Divara
=> Don Carlo
=> Don Pasquale
=> Edgar
=> Elisabetta al Castello di Keniworth
=> Emilia di Liverpool
=> Emma d'Antiochia
=> Enrico Leone
=> Ernani
=> Ero e Leandro
=> Euridice
=> Fedra
=> Francesca da Rimini (Zandonai)
=> Germania
=> Giulio Cesare
=> Ginevra di Scozia
=> I Capuleti e i Montecchi
=> I Cavalieri di Ekebú
=> I Lituani
=> I Medici
=> I mori di Valenza
=> I Normanni a Parigi
=> I Paglicacci
=> Il Falegname di Livonia
=> Il figliuol progido
=> Il Giuramento
=> Il Pirata
=> Il più bel nome
=> Il Teuzzone
=> Il Trovatore - PART 1
=> Il Trovatore - PART 2
=> Il Vologeso
=> Ines de Castro
=> Isabeau
=> Jone
=> Küsse und Keile
=> L'aio nell'imbarazzo
=> L'amor coniugale
=> L'Arlesiana
=> L'Ebreo
=> L'Erismena
=> L'occasione fa il ladro
=> L'ultimo giorno di Pompei
=> La Bohème
=> La Clementina
=> La Dafne
=> La donna serpente
=> La Falce
=> La Fiamma
=> La Gioconda
=> La Maga Circe
=> La Prigione di Edimburgo
=> La Sonnambula
=> La Straniera
=> La Traviata
=> La Vestale (Mercadante)
=> Le Villi
=> Lo frate 'nnamorato
=> Loreley
=> Lucia di Lammermoor
=> Lucrezia Borgia
=> Macbeth (Verdi)
=> Madame Butterfly
=> Madame Sans-Gêne
=> Manon Lescaut - (II)
=> Margherita da Cortona
=> Maria Padilla
=> Maria Regina d'Inghilterra (Part 1)
=> Maria Regina d'Inghilterra (Part. 2)
=> Marion Delorme
=> Matilde di Shabran
=> Memet
=> Motezuma
=> Nabucco
=> Nerone
=> Norma
=> Nozze Istriane
=> Oceana
=> Orontea
=> Otello
=> Parisina
=> Phädra
=> Ricimero
=> Rigoletto
=> Roberto Devereux
=> Romeo e Giulietta
=> Ruy Blas
=> Sancia di Castiglia
=> Semirama
=> Siberia
=> Sigismondo
=> Stella di Napoli
=> Tancred
=> Torneo notturno
=> Tosca
=> Turandot
=> Turandot II
=> Uno Sguardo dal Ponte
=> Zoraide di Granata
=> Zaira
=> Zelmira
=> Ecuba
=> Elena da Feltre
=> Adelia
=> La Fanciulla del West
=> Carlo di Borgogna
=> Risurrezione
=> Edmea
=> I promessi sposi
=> Asrael
=> Cristoforo Colombo
=> Nerone (Boito)
=> Il Dybuk
=> I Capricci di Callot
=> ZaZá
=> Lodoiska
=> Don Giovanni (Gazzaniga)
=> Demetrio e Polibio
=> Orséolo
Oper 9 - Balkan, Orient
Oper 8 - Osteuropa
Oper 10 - Russland
Operette 1
Operette 2
Musical
Einführung Oratorium
Oratorium 1
Oratorium 2
Oratorium 3
Oratorium 4
Oratorium 5
Oratorium 6
Oratorium 7
Oratorium 8
Oratorium 9
Oratorium 10
Kantate und Ballade
Librettovorlagen
Datenbank
Opernkomponist - I
Opernkomponist - II
Opernkomponist - III
Opernkomponist - IV
Opernkomponist - V
Opernkomponist - VI
Opernkomponist - VII
Opernkomponist - VIII
Opernkomponist - IX
Opernkomponist - X
Operettenkomponist - I
Operettenkomponist - II
Operettenkomponist - III
Operettenkomponist -IV
Operettenkomponist - V
OPER DER WELT - 1
OPER DER WELT - 2
OPER DER WELT - 3
OPER DER WELT - 4
OPER DER WELT - 5
OPER DER WELT - 6
OPER DER WELT - 7
OPER DER WELT - 8
OPER DER WELT - 9
OPER DER WELT - 10
OPER DER WELT - 11
OPER DER WELT - 12
Satelitenbild
Depot (intern)
Counter
Gästebuch
Titel der neuen Seite

Schöne Oper – selten gehört


Giovanni Battista Pergolesi [1710-1736]

Lo frate 'nnamorato

Der verliebte Bruder oder Die Heiratslustigen von Neapel


Oper in drei Akten - Commedia per musica

italienisch gesungen

Libretto von Gennaro Antonio Federico

Uraufführung: Neapel, Teatro del Fiorentini, 27. September 1732

 

Charaktere:

Marcaniello, ein wohlhabender Bürger (Bariton)
Don Pietro, sein Sohn (Bass)
Luggrezia, seine Tochter (Mezzosopran)
Ascanio, sein Adoptivsohn (Sopran)
Carlo, Onkel von Nena und Nina (Tenor)
Nena und Nina (Sopran, Alt)
Vanella und Cardella, Dienstmädchen (Sopran)
ein Fechtmeister

Das Geschehen spielt in Capodimonte im Jahre 1730



HANDLUNG


Erster Akt:

Das Anwesen von Marcaniello gleicht ein wenig einer Ruine, strahlt aber immer noch einen morbiden Charme aus. Zwei Reinigungskräfte sind damit beschäftigt, den Fußboden der Veranda intensiv zu schrubben. Vanella und Cardella, so heißen die beiden hübschen Mädchen, finden dabei Zeit, ausgiebig über ihre Herrschaft zu tratschen. Der Haushalt Marcaniellos besteht aus ihm selbst, seinem Sohn Pietro und seiner Tochter Luggrezia. Zur Verzierung der Familie tragen noch die beiden Nichten Nena und Nina bei, die sich aber gegenseitig nicht besonders gewogen sind.

Pietro hat seinen affektierten Freund Carlo dabei, der ihm von seinem Schnupftabak abgibt. Außer diesen beiden ist noch ein Fechtlehrer anwesend, der mit Carlo ein paar Übungen durchzieht, wenn dieser seine Männlichkeit unter Beweis stellen will. Der Letztere ist mit Luggrezia, Pietros Schwester verlobt. Besonders begeistert ist sie von ihm nicht und weigert sich seiner Weisung Folge zu leisten, denn sie hat keine Lust zu erscheinen, und lässt ihn durch das Hauspersonal informieren.

Fast hätten wir es vergessen, zur Familie gehört auch Ascanio, ein Jüngling wie aus Zuckerwatte – der Mittelpunkt allen weiblichen Interesses. Seine Herkunft ist mysteriös, seine Wurzeln sind nicht restlos erkundet. Er ist einfach da und der Liebling aller!

Marcaniello, das Familienoberhaupt, hat die Gicht und kann sich nur humpelnd vorwärts bewegen. Seine Schmerzen im Bewegungsapparat sind ihm ständig bewusst und der alte Querkopf macht seinem Zorn unablässig Luft. Er fühlt sich nicht respektvoll behandelt und macht Nena darauf aufmerksam, dass ihr Verlobter eintreffen wird. Nina hat er insgeheim für sich selbst reserviert. Doch die beiden Damen sind viel zu selbstbewusst und haben ihren eigenen Kopf. Mittelpunkt ihrer Gefühlswelt ist der hübsche Ascanio, aber auch Luggrezia hat eine Schwäche für das Bürschchen entdeckt und protestiert bei ihrem Vater, dass sie Carlo nicht heiraten wird.

Marcaniello versucht Ascanio, der sich liebevoll um seine Gehbehinderung kümmert, für seine Zwecke einzuspannen, doch der Plan läuft schief. Lugrezzia bezichtigt ihn der Undankbarkeit und behauptet, dass er ihren Tod suche. Ascanio befindet sich im Dilemma seiner Entscheidungen. Seinem Wohltäter will er sich nicht undankbar zeigen, aber Luggrezia möchte er auch nicht enttäuschen. Hinzukommt, dass er so verwirrt ist, nicht zu wissen, wo er mit seinen Gefühlen für Nena und Nina hin soll. Es ist schon eine Qual mit der Liebe!

Doch Ascanio hat nicht allein Probleme. Pietro wartet auf Nena, vertreibt sich die Wartezeit mit Vanella und improvisiert mit ihr lustige Spielchen. Die zum Rendezvous bestellte Nena kommt doch noch und reagiert mit Eifersucht. Sie hat Zweifel an den ernsten Absichten ihres zukünftigen Gatten. Vanellas Beteuerungen, sie sei an der Situation unschuldig, werden ihr nicht abgekauft. Nina gibt Marcaniello einen Korb und behauptet, von Pietro beeindruckt zu sein. Mit einem Hexenkessel ungelöster Probleme geht es in den nächsten Akt.

Zweiter Akt:

Es beginnt wieder mit dem Hauspersonal, welches im Eingang zum Innenhof das Küchengeschirr abtrocknet. Macaniello ist untröstlich, weil Nina nichts von ihm wissen will. Im Hof sitzt er mit seiner Theorbe, die er nicht spielen zu weiß und klagt, dass er ohne Nina nicht leben kann. Vanella bedauert ihn und beglückwünscht aber gleichzeitig die Befreite, dass sie ihren ungeliebten Verehrer bequem los geworden ist.

Ascanio tritt mit seinen beiden Verehrerinnen Nina und Nena auf, die ihm klarmachen, dass er sich zwischen ihnen entscheiden soll. Beide gleichzeitig zu lieben, komme nicht in Betracht. Der unschlüssige Ascanio zelebriert seinen Liebesschmerz! Luggrezia hört sich das an und schlägt wütend die Haustür zu. Carlo, der zufällig vorbeikommt, findet ihr Benehmen nicht mehr ganz vornehm und schlägt vor, ihre Verlobung zu lösen.

Der zweite Akt schließt mit einem Knalleffekt. Marcaniello bewegt sich ungeschickt vorwärts und stützt schwer. Unter Zetergeschrei wird der Verletzte ins Haus getragen.

Dritter Akt:

Es geht dermaßen turbulent zu, dass es problematisch ist, den Ereignissen zu folgen. Alle Damen lieben Ascanio und dieser muss sich noch mit dem Degen gegen einen Rivalen durchsetzen. Der Zuckerjunge trägt eine Verletzung davon, bei der ein Arm freigelegt wird. Ein Muttermal, welches sichtbar wird, klärt auf, dass Nena und Nina seine Schwestern sind und somit für eine Liebesbeziehung nicht mehr in Betracht kommen. Dafür ist Luggrezia nun frei, aber ob sich die beiden noch finden werden, bleibt offen. Im Trubel des Schlussapplauses geht alles unter.


Giovanni Battista Pergolesi

Anmerkung:

Als Tondokument steht die Einspielung der Mailänder Scala aus dem Jahre 1989 zur Verfügung. Es dirigiert Riccardo Muti. Als Marcaniello poltert in zerzauster Perücke Alesssandro Corbelli und den Ascanio verkörpert en travestie Nuccia Focile. Der Aufbau des Bühnenbildes auf einer Drehscheibe ermöglicht die verschiedene Ansichten eines Barockschlösschens im ständigem Wechsel. Die Komposition bietet Belcanto in berauschender Fülle mit atemberaubenden Koloraturketten. Die Besetzungliste lässt keine Wünsche offen.

***
2012 musirony -  Engelbert Hellen

 

 

 

 

 

 

 






Heute waren schon 71 Besucherhier!