musirony - Ero e Leandro
 

Home
Aktuell
Banner
Impressum
über mich
Historie
meine Stadt
Ballett Navigation
Einführung Ballett
Tanz-Ensemble
Choreographie
Ballett 1 - Deutschland
Ballett 2 - Skandinavien
Ballett 3 - England
Ballett 4 - Nordamerika
Ballett 5 - Frankreich
Ballett 6 - Iberia
Ballett 7 - Italien
Ballett 8 - Osteuropa
Ballett 9 - Balkan, Orient
Ballett 10 - Russland
Ballett Formation
Ballett Studio
Ballett - DVD
Einführung Oper
Titelalphabet Oper
Oper 1 - Deutschland
Oper 2 - Skandinavien
Oper 3 - England
Oper 4 - Nordamerika
Oper 5 - Frankreich
Oper 6 - Iberia
Oper 7 - Italien
=> Adelson e Salvini
=> Aida
=> Al gran sole
=> Alarico
=> Alessandro nell'Indíe
=> Alfredo il Grande
=> Alina
=> Andronico
=> Antigona
=> Aroldo
=> Arlecchino
=> Assassinio nella Cattedrale
=> Beatrice di Tenda
=> Belfagor
=> Belisario
=> Bianca und Fernando
=> Caritea
=> Caterina Cornaro
=> Cavalleria Rusticana
=> Clotilde
=> Conchita
=> Corradino
=> Corrado d'Altamura
=> Cyrus in Babylon
=> Demetrio, Re di Siria
=> Der Kuckuck von Theben
=> Der verliebte Herkules
=> Der verlorene Köcher
=> Die Danaiden
=> Die Italienerin in London
=> Die Krönung der Poppäa - PART I.
=> Die Krönung der Poppäa - PART II.
=> Die Krönung des Darius
=> Die Liebe der drei Könige
=> Die Olympiade
=> Die Schlacht von Legnano
=> Die verlassene Dido
=> Die versunkene Glocke
=> Divara
=> Don Carlo
=> Don Pasquale
=> Edgar
=> Elisabetta al Castello di Keniworth
=> Emilia di Liverpool
=> Emma d'Antiochia
=> Enrico Leone
=> Ernani
=> Ero e Leandro
=> Euridice
=> Fedra
=> Francesca da Rimini (Zandonai)
=> Germania
=> Giulio Cesare
=> Ginevra di Scozia
=> I Capuleti e i Montecchi
=> I Cavalieri di Ekebú
=> I Lituani
=> I Medici
=> I mori di Valenza
=> I Normanni a Parigi
=> I Paglicacci
=> Il Falegname di Livonia
=> Il figliuol progido
=> Il Giuramento
=> Il Pirata
=> Il più bel nome
=> Il Teuzzone
=> Il Trovatore - PART 1
=> Il Trovatore - PART 2
=> Il Vologeso
=> Ines de Castro
=> Isabeau
=> Jone
=> Küsse und Keile
=> L'aio nell'imbarazzo
=> L'amor coniugale
=> L'Arlesiana
=> L'Ebreo
=> L'Erismena
=> L'occasione fa il ladro
=> L'ultimo giorno di Pompei
=> La Bohème
=> La Clementina
=> La Dafne
=> La donna serpente
=> La Falce
=> La Fiamma
=> La Gioconda
=> La Maga Circe
=> La Prigione di Edimburgo
=> La Sonnambula
=> La Straniera
=> La Traviata
=> La Vestale (Mercadante)
=> Le Villi
=> Lo frate 'nnamorato
=> Loreley
=> Lucia di Lammermoor
=> Lucrezia Borgia
=> Macbeth (Verdi)
=> Madame Butterfly
=> Madame Sans-Gêne
=> Manon Lescaut - (II)
=> Margherita da Cortona
=> Maria Padilla
=> Maria Regina d'Inghilterra (Part 1)
=> Maria Regina d'Inghilterra (Part. 2)
=> Marion Delorme
=> Matilde di Shabran
=> Memet
=> Motezuma
=> Nabucco
=> Nerone
=> Norma
=> Nozze Istriane
=> Oceana
=> Orontea
=> Otello
=> Parisina
=> Phädra
=> Ricimero
=> Rigoletto
=> Roberto Devereux
=> Romeo e Giulietta
=> Ruy Blas
=> Sancia di Castiglia
=> Semirama
=> Siberia
=> Sigismondo
=> Stella di Napoli
=> Tancred
=> Torneo notturno
=> Tosca
=> Turandot
=> Turandot II
=> Uno Sguardo dal Ponte
=> Zoraide di Granata
=> Zaira
=> Zelmira
=> Ecuba
=> Elena da Feltre
=> Adelia
=> La Fanciulla del West
=> Carlo di Borgogna
=> Risurrezione
=> Edmea
=> I promessi sposi
=> Asrael
=> Cristoforo Colombo
=> Nerone (Boito)
=> Il Dybuk
=> I Capricci di Callot
=> ZaZá
=> Lodoiska
=> Don Giovanni (Gazzaniga)
=> Demetrio e Polibio
=> Orséolo
Oper 9 - Balkan, Orient
Oper 8 - Osteuropa
Oper 10 - Russland
Operette 1
Operette 2
Musical
Einführung Oratorium
Oratorium 1
Oratorium 2
Oratorium 3
Oratorium 4
Oratorium 5
Oratorium 6
Oratorium 7
Oratorium 8
Oratorium 9
Oratorium 10
Kantate und Ballade
Librettovorlagen
Datenbank
Opernkomponist - I
Opernkomponist - II
Opernkomponist - III
Opernkomponist - IV
Opernkomponist - V
Opernkomponist - VI
Opernkomponist - VII
Opernkomponist - VIII
Opernkomponist - IX
Opernkomponist - X
Operettenkomponist - I
Operettenkomponist - II
Operettenkomponist - III
Operettenkomponist -IV
Operettenkomponist - V
OPER DER WELT - 1
OPER DER WELT - 2
OPER DER WELT - 3
OPER DER WELT - 4
OPER DER WELT - 5
OPER DER WELT - 6
OPER DER WELT - 7
OPER DER WELT - 8
OPER DER WELT - 9
OPER DER WELT - 10
OPER DER WELT - 11
OPER DER WELT - 12
Satelitenbild
Depot (intern)
Counter
Gästebuch
Titel der neuen Seite

Schöne Oper – selten gehört

 Ero leuchtet Leandro
 

Luigi Mancinelli [1848-1921]

Ero e Leandro

Hero und Leander


Oper in drei Akten

italienisch gesungen

 Libretto von Arrigo Boito

 Uraufführung 1897 in Madrid  

Charaktere:

Ero, eine Venuspriesterin
Leandro, ein Sportler
Ariofarne, Hoherpriester
und weitere

Das Geschehen spielt in Thrakien an den Ufern des Hellespont



 HANDLUNG

 Erster Akt:

Ariofarne ist nicht nur König von Thrakien, sondern auch Hoherpriester im Tempel der Venus und noch ein Bösewicht dazu. Er denkt, er könne alle Jungfrauen bekommen, die ihm in die Finger fallen, hat aber bei Ero auf Granit gebissen. Die Genannte liebt einen Sportler, der bei den Wettkämpfen im Schwimmen den ersten Preis geholt hat. Anstelle eines Bauchansatzes besitzt der Favorit eine tadellose Figur.

Ariofarne, der das hübsche Mädchen heiß begehrt, kann da nicht mithalten. Er will aber seine Zurückweisung nicht akzeptieren und sperrt die störrische Person in den Jungfrauenturm, der an der Steilküste steht. Für eine zukünftige Venuspriesterin ist dies ein hartes Los, zumal man davon ausgehen kann, dass die Keuschheit ohnehin schon längst zum Teufel ist.

Zweiter und dritter Akt:

Leandro überquert nämlich jede Nacht schwimmend den Hellespont und klettert am Wohnturm hoch, um sich an der Geliebten zu erfreuen. Lord Byron ist die Strecke nachgeschwommen und hat festgestellt, dass die Entfernung zwischen Abydos und Sestus innerhalb von vier Stunden zu schaffen ist.

Unglücklicherweise erscheint zum unpassenden Zeitpunkt eines Nachts der Hoherpriester mit seiner Belegschaft und viel Ballett an der stürmischen Küste, um den Meeresgott günstig zu stimmen. Es hat den ganzen Tag furchtbar gestürmt, und die Wogen sollen sich nach seinem Willen endlich ein wenig glätten.

Völlig ermüdet kommt Leandro geschwommen, um wie gewohnt seinen Weg nach oben zu nehmen. Er sieht das Ufer bevölkert, traut sich nicht an Land und hechtet zurück in die tosenden Wogen. Die Aktion misslingt und die Brandung schleudert den mutigen Schwimmer gegen die Klippen. Klopfenden Herzens nimmt Ero aus der Höhe gewahr, dass der Geliebte sich nicht mehr erhebt. Vermutlich hat er sich alle Gräten gebrochen. Nun will auch Ero sich nicht länger am Leben erfreuen und gibt ihren Geist unverzüglich auf. Der Verlust des Geliebten war für sie untragbar und Ariofarne hat nun das Nachsehen.


Anmerkung:

Bottesini hat das Textbuch von Arrigo Boito ebenfalls benutzt. Die Oper Ero e Leandro ist sehr melodisch und auf Tonträger vertreten. Von der Mancinelli-Oper gab es Ausschnitte mit Margherita Rinaldi, Veriano Luchetti und Roberto Scandiusi.

 

***
2011 musirony – Engelbert Hellen

 

 

 

Heute waren schon 16 Besucherhier!