musirony - Erwin und Elmire
 

Home
Aktuell
Banner
Impressum
über mich
Historie
meine Stadt
Ballett Navigation
Einführung Ballett
Tanz-Ensemble
Choreographie
Ballett 1 - Deutschland
Ballett 2 - Skandinavien
Ballett 3 - England
Ballett 4 - Nordamerika
Ballett 5 - Frankreich
Ballett 6 - Iberia
Ballett 7 - Italien
Ballett 8 - Osteuropa
Ballett 9 - Balkan, Orient
Ballett 10 - Russland
Ballett Formation
Ballett Studio
Ballett - DVD
Einführung Oper
Titelalphabet Oper
Oper 1 - Deutschland
=> Ali Pascha von Janina
=> An der schönen blauen Donau
=> Alkmene
=> Amadis des Gaules
=> Apollo und Hyazinth
=> Arminio
=> Argenore
=> Aurora
=> Baal
=> Baal (Part 2)
=> Beatrice Cenci
=> Boris Goudenow
=> Cleofide
=> Cleopatra e Cesare
=> Cosi fan tutte
=> Dafne in Lauro
=> Daphne
=> Das geheime Königreich
=> Das goldene Kreuz
=> Das Käthchen von Heilbronn
=> Das Liebesverbot
=> Das Nusch-Nuschi
=> Das Opfer
=> Das Rheingold
=> Das Wunder der Heliane
=> Der betrogene Kadi
=> Der Cid
=> Der Diktator
=> Der ferne Klang
=> Der fliegende Holländer
=> Der geduldige Sokrates
=> Der geliebte Adonis
=> Der Golem
=> Der Heidenkönig
=> Der Holzdieb
=> Der Igel als Bräutigam
=> Der König Kandaules
=> Der Kreidekreis - Part 1
=> Der Kreidekreis - Part 2
=> Der Mann Mose
=> Der Meister und Margarita
=> Der Ring des Polykrates
=> Der Schatzgräber
=> Der Schmied von Gent
=> Der Tempelritter
=> Der Traumgörge
=> Der Vampir
=> Der Zar lässt sich photografieren
=> Der Zwerg
=> Die Abreise
=> Die Entführung aus sem Serail
=> Die Freunde von Salamanca
=> Die Gezeichneten
=> Die glückliche Hand
=> Die großmütige Tomyris
=> Die Hamletmaschine
=> Die Hochzeit auf der Alm
=> Die Königin von Saba
=> Die letzten Tage von Thule
=> Die letzten Tage von Thule, Teil II
=> Die Liebe der Danae
=> Die Loreley (Bruch)
=> Die Meistersinger von Nürnberg
=> Die Opernprobe
=> Die Rose vom Liebesgarten
=> Die Schneider von Schönau
=> Die schwarze Spinne
=> Die schweigsame Frau
=> Die Schweizer Familie
=> Die tote Stadt
=> Die toten Augen
=> Die Verurteilung des Lukullus
=> Die Vögel
=> Die Witwe von Ephesus
=> Die Walküre
=> Die Zauberflöte
=> Don Ranudo
=> Erwin und Elmire
=> Echo et Narcisse
=> Ein Engel kommt nach Babylon
=> Eine florentinische Tragödie
=> Ekkehard
=> Ekkehard, Part 2
=> Elektra
=> Enrico
=> Erindo
=> Faramondo
=> Faust - Spohr
=> Fidelio
=> Flammen
=> Flauto solo
=> Flavius Bertaridus
=> Fredigundis
=> Galathea
=> Gernot
=> Gisei
=> Götterdämmerung
=> Götterdämmerung (II. Teil)
=> Götz von Berlichingen
=> Gogo no Eiko
=> Gringoire
=> Hänsel und Gretel
=> Hans Sachs
=> Holofernes
=> Idomeneo
=> Il Sogno di Scipione
=> Iphigenie in Aulis
=> Irische Legende
=> Irrelohe
=> Island-Saga
=> Iwan Tarassenko
=> Jakobowsky und der Oberst
=> Jessonda
=> Jonny spielt auf
=> Julietta
=> Kain
=> Kirisk
=> Kleider machen Leute
=> L'infedeltà delusa
=> Lohengrin
=> Massimilla Doni
=> Miriways
=> Mitridate
=> Mörder, Hoffnung der Frauen
=> Montezuma
=> Moses und Aron
=> Neues vom Tage
=> Notre Dame
=> Oberst Chabert
=> Palestrina
=> Parsifal
=> Penelope (Liebermann)
=> Rainulf und Adelasia
=> Rainulf und Adelasia - Vol. II
=> Regina
=> Riccardo Primo
=> Robin Hood
=> Salome
=> Sardakai
=> Sarema
=> Satuala
=> Schahrazade
=> Seelewig
=> Siegfried
=> Sonnenflammen - I
=> Sonnenflammen - II
=> Sosarme
=> Talestri
=> Tamerlano
=> Tiefland
=> Tilman Riemenschneider
=> Titus Feuerfuchs
=> Tristan und Isolde
=> Ulenspiegel
=> Verkündigung
=> Vertrauenssache
=> Violanta
=> Wozzeck
=> Yolimba
=> Der Alchymist
=> Le Cinesi
=> Croesus
=> Catone in Utica
=> Friedenstag
Oper 2 - Skandinavien
Oper 3 - England
Oper 4 - Nordamerika
Oper 5 - Frankreich
Oper 6 - Iberia
Oper 7 - Italien
Oper 9 - Balkan, Orient
Oper 8 - Osteuropa
Oper 10 - Russland
Operette 1
Operette 2
Musical
Einführung Oratorium
Oratorium 1
Oratorium 2
Oratorium 3
Oratorium 4
Oratorium 5
Oratorium 6
Oratorium 7
Oratorium 8
Oratorium 9
Oratorium 10
Kantate und Ballade
Librettovorlagen
Datenbank
Opernkomponist - I
Opernkomponist - II
Opernkomponist - III
Opernkomponist - IV
Opernkomponist - V
Opernkomponist - VI
Opernkomponist - VII
Opernkomponist - VIII
Opernkomponist - IX
Opernkomponist - X
Operettenkomponist - I
Operettenkomponist - II
Operettenkomponist - III
Operettenkomponist -IV
Operettenkomponist - V
OPER DER WELT - 1
OPER DER WELT - 2
OPER DER WELT - 3
OPER DER WELT - 4
OPER DER WELT - 5
OPER DER WELT - 6
OPER DER WELT - 7
OPER DER WELT - 8
OPER DER WELT - 9
OPER DER WELT - 10
OPER DER WELT - 11
OPER DER WELT - 12
Satelitenbild
Depot (intern)
Counter
Gästebuch
Titel der neuen Seite

Fast eine Oper




 Othmar Schoeck [1886-1957]

Erwin und Elmire



Singspiel

 nach Texten von Johann Wolfgang von Goethe

Uraufführung am 11. November 1916 in Zürich

 Dauer etwa 60 Minuten

Charaktere:
Olympia, die Mutter
Elmire, ihre 'Tochte
Erwin, ihr Verehrer
Bernardo, ein Hausfreund 

Das Geschehen spielt im 18. Jahrhundert bei Offenbach


HANDLUNG

In ihrem Haus, welches sich „nicht in Spanien“ befindet, findet Olympia ihre Tochter Elmire deprimiert und verzweifelt vor. Sie fragt sie, warum sie ihr junges Leben nicht freudiger genieße, doch Elmire ist derart verzweifelt und voller Kummer, dass sie sich dazu nicht in der Lage fühlt.

Sie macht sich Vorwürfe, weil sie Ihren Verehrer Erwin stolz und kalt abgewiesen hat und dieser nun spurlos verschwunden ist. Sie glaubt, dass er sich etwas angetan haben könnte und ist in großer Sorge.

Der Hausfreund und Lehrer Bernardo kommt herein und rät dem unglücklichen Mädchen spöttisch, sich keinen Kopf zu machen sondern sich lieber einen anderen zu suchen. „Hin ist hin! Und tot ist tot!“ - doch für Elmire gibt es in Wirklichkeit keinen anderen. Wehmutsvoll singt sie Erwins Lied vom Veilchen.

Natürlich ist der alte Bernardo der Kuppler des Singspiels und steckt mit Mutter Olympia unter einer Decke um die beiden unglücklichen Kinder wieder zusammenzubringen. Er rät Elmire einen weisen Einsiedler im Wald aufzusuchen und bei ihm geistigen Beistand zu finden. Sie stimmt sofort ein und bereitet sich für den Besuch vor.

Natürlich ist Erwin besagter Eremit – er hat sich in den Wald geflüchtet um dort abseits der Zivilisation seinen Kummer auszusitzen. Bernardo trifft vor Elmire ein und erzählt ihm von der ungebrochenen Liebe seiner Angebeteten. Er hat ein passendes Kostüm nebst Rauschebart bereit und lässt es Erwin anziehen – sie wollen Elmire zunächt zu Kreuze kriechen lassen.

Elmire kommt und schüttet dem vermeintlichen Einsiedler ihr Herz aus. Erwin erkennt sein Glück und kündigt an, dass der verschwundene Geliebte ganz nah sei. Er bittet Elmire, sich ein wenig zu entfernen. Voller Glück legt der „Eremit“ sein Ornat ab und eilt der Geliebten nach. Beide fallen sich in die Arme und schwören sich ewige Treue. Bernardo und Olympia beobachten zufrieden das freudige Paar aus der Entfernung.

@ 2012 – Raphael Luebbers

 

 


Heute waren schon 3 Besucherhier!