musirony - Der Igel als Bräutigam
 

Home
Aktuell
Banner
Impressum
über mich
Historie
meine Stadt
Ballett Navigation
Einführung Ballett
Tanz-Ensemble
Choreographie
Ballett 1 - Deutschland
Ballett 2 - Skandinavien
Ballett 3 - England
Ballett 4 - Nordamerika
Ballett 5 - Frankreich
Ballett 6 - Iberia
Ballett 7 - Italien
Ballett 8 - Osteuropa
Ballett 9 - Balkan, Orient
Ballett 10 - Russland
Ballett Formation
Ballett Studio
Ballett - DVD
Einführung Oper
Titelalphabet Oper
Oper 1 - Deutschland
=> Ali Pascha von Janina
=> An der schönen blauen Donau
=> Alkmene
=> Amadis des Gaules
=> Apollo und Hyazinth
=> Arminio
=> Argenore
=> Aurora
=> Baal
=> Baal (Part 2)
=> Beatrice Cenci
=> Boris Goudenow
=> Cleofide
=> Cleopatra e Cesare
=> Cosi fan tutte
=> Dafne in Lauro
=> Daphne
=> Das geheime Königreich
=> Das goldene Kreuz
=> Das Käthchen von Heilbronn
=> Das Liebesverbot
=> Das Nusch-Nuschi
=> Das Opfer
=> Das Rheingold
=> Das Wunder der Heliane
=> Der betrogene Kadi
=> Der Cid
=> Der Diktator
=> Der ferne Klang
=> Der fliegende Holländer
=> Der geduldige Sokrates
=> Der geliebte Adonis
=> Der Golem
=> Der Heidenkönig
=> Der Holzdieb
=> Der Igel als Bräutigam
=> Der König Kandaules
=> Der Kreidekreis - Part 1
=> Der Kreidekreis - Part 2
=> Der Mann Mose
=> Der Meister und Margarita
=> Der Ring des Polykrates
=> Der Schatzgräber
=> Der Schmied von Gent
=> Der Tempelritter
=> Der Traumgörge
=> Der Vampir
=> Der Zar lässt sich photografieren
=> Der Zwerg
=> Die Abreise
=> Die Entführung aus sem Serail
=> Die Freunde von Salamanca
=> Die Gezeichneten
=> Die glückliche Hand
=> Die großmütige Tomyris
=> Die Hamletmaschine
=> Die Hochzeit auf der Alm
=> Die Königin von Saba
=> Die letzten Tage von Thule
=> Die letzten Tage von Thule, Teil II
=> Die Liebe der Danae
=> Die Loreley (Bruch)
=> Die Meistersinger von Nürnberg
=> Die Opernprobe
=> Die Rose vom Liebesgarten
=> Die Schneider von Schönau
=> Die schwarze Spinne
=> Die schweigsame Frau
=> Die Schweizer Familie
=> Die tote Stadt
=> Die toten Augen
=> Die Verurteilung des Lukullus
=> Die Vögel
=> Die Witwe von Ephesus
=> Die Walküre
=> Die Zauberflöte
=> Don Ranudo
=> Erwin und Elmire
=> Echo et Narcisse
=> Ein Engel kommt nach Babylon
=> Eine florentinische Tragödie
=> Ekkehard
=> Ekkehard, Part 2
=> Elektra
=> Enrico
=> Erindo
=> Faramondo
=> Faust - Spohr
=> Fidelio
=> Flammen
=> Flauto solo
=> Flavius Bertaridus
=> Fredigundis
=> Galathea
=> Gernot
=> Gisei
=> Götterdämmerung
=> Götterdämmerung (II. Teil)
=> Götz von Berlichingen
=> Gogo no Eiko
=> Gringoire
=> Hänsel und Gretel
=> Hans Sachs
=> Holofernes
=> Idomeneo
=> Il Sogno di Scipione
=> Iphigenie in Aulis
=> Irische Legende
=> Irrelohe
=> Island-Saga
=> Iwan Tarassenko
=> Jakobowsky und der Oberst
=> Jessonda
=> Jonny spielt auf
=> Julietta
=> Kain
=> Kirisk
=> Kleider machen Leute
=> L'infedeltà delusa
=> Lohengrin
=> Massimilla Doni
=> Miriways
=> Mitridate
=> Mörder, Hoffnung der Frauen
=> Montezuma
=> Moses und Aron
=> Neues vom Tage
=> Notre Dame
=> Oberst Chabert
=> Palestrina
=> Parsifal
=> Penelope (Liebermann)
=> Rainulf und Adelasia
=> Rainulf und Adelasia - Vol. II
=> Regina
=> Riccardo Primo
=> Robin Hood
=> Salome
=> Sardakai
=> Sarema
=> Satuala
=> Schahrazade
=> Seelewig
=> Siegfried
=> Sonnenflammen - I
=> Sonnenflammen - II
=> Sosarme
=> Talestri
=> Tamerlano
=> Tiefland
=> Tilman Riemenschneider
=> Titus Feuerfuchs
=> Tristan und Isolde
=> Ulenspiegel
=> Verkündigung
=> Vertrauenssache
=> Violanta
=> Wozzeck
=> Yolimba
=> Der Alchymist
=> Le Cinesi
=> Croesus
=> Catone in Utica
=> Friedenstag
Oper 2 - Skandinavien
Oper 3 - England
Oper 4 - Nordamerika
Oper 5 - Frankreich
Oper 6 - Iberia
Oper 7 - Italien
Oper 9 - Balkan, Orient
Oper 8 - Osteuropa
Oper 10 - Russland
Operette 1
Operette 2
Musical
Einführung Oratorium
Oratorium 1
Oratorium 2
Oratorium 3
Oratorium 4
Oratorium 5
Oratorium 6
Oratorium 7
Oratorium 8
Oratorium 9
Oratorium 10
Kantate und Ballade
Librettovorlagen
Datenbank
Opernkomponist - I
Opernkomponist - II
Opernkomponist - III
Opernkomponist - IV
Opernkomponist - V
Opernkomponist - VI
Opernkomponist - VII
Opernkomponist - VIII
Opernkomponist - IX
Opernkomponist - X
Operettenkomponist - I
Operettenkomponist - II
Operettenkomponist - III
Operettenkomponist -IV
Operettenkomponist - V
OPER DER WELT - 1
OPER DER WELT - 2
OPER DER WELT - 3
OPER DER WELT - 4
OPER DER WELT - 5
OPER DER WELT - 6
OPER DER WELT - 7
OPER DER WELT - 8
OPER DER WELT - 9
OPER DER WELT - 10
OPER DER WELT - 11
OPER DER WELT - 12
Satelitenbild
Depot (intern)
Counter
Gästebuch
Titel der neuen Seite


Schöne Oper - kaum bekannt




Cesar Bresgen [1913-1988]

Der Igel als Bräutigam


Oper für große und kleine Leute in fünf Bildern

deutsch gesungen

Text von Ludwig Andersen (Ludwig Strecker)
nach dem Märchen der Brüder Grimm

Uraufführung am 13. November 1951 in Nürnberg

Charaktere:
Der Alte
Der Igel
Der König
Die erste Königstochter
Die zweite Königstochter
Goldherz, die jüngste Königstochter
Kaspar, der Diener des Königs
Der Fischer
Die Fischersfrau
Cock, Kauz, Rabe, Golshahn
(Sprechrollen)



INHALSTSANGABE

Die verbindenden Texte spricht „der Alte“ und wird dabei von Kaspar, dem Diener des Königs, unterstützt.

Die arme Fischersfrau wünscht sich dringend Nachwuchs. Dieser lässt auf sich warten und schließlich ist sie so verzweifelt, dass sie sogar zufrieden sein würde, wenn es nur ein Igel wäre. Ihr Wunsch geht in Erfüllung und sie bringt einen lustigen kleinen Igel zur Welt, der aber schnell auf menschliche Größe heranwächst. Er frisst so viel, dass die Fischersleute ihn nicht mehr ernähren können und man beschließt, sich seiner zu entledigen. In einem Sumpf soll er ausgesetzt werden und der alte Ziegenbock, der zu nichts mehr zu gebrauchen ist, soll gleich mitkommen.

Der Fischer schreitet zur Tat. Der Mitleidlose entführt die beiden auf unwegsames Gelände und überlässt sie ihrem Schicksal. Nicht einkalkuliert hat er die Intelligenz des Igels, der sich in dem Sumpfgebiet schnell zurechtfindet, aber keine Sehnsucht nach Hause hat.

Das Schicksal will es, dass der König sich auf der Jagd verirrt. Der Igel findet ihn in verzweifelter Situation und zeigt ihm den Weg aus dem Sumpf. Aus Dankbarkeit verspricht der König ihm eine seiner Töchter zur Frau.

Der Igel erscheint vor dem Königspalast, um seine Wahl zu treffen. Der König bereut seine voreilige Zusage, aber Prinzessin Goldherz findet zur Belustigung ihrer beiden Schwestern den stacheligen Kerl sympathisch und lässt ihn in den Palast hereinkommen. Allerdings hat sie an eine Hochzeit nicht gedacht. Ihr gutes Herz sagt ihr aber, dass sie ihrer Kindespflicht zu gehorchen und den Wunsch des Vaters zu erfüllen hat. Die Gutherzige ist bereit, den Kandidaten zu heiraten, auch wenn die Tränen aus geröteten Augen über die roten Wangen purzeln.

Das Mitgefühl der Königstochter bricht den Zauberbann. Die garstige Schale fällt von dem Igel ab und ein schöner Jüngling erblickt das Licht der Welt. Prinzessin Goldherz ahnt nicht, dass das fremde Wesen in Wirklichkeit ein verwunschener Prinz ist. Wie dieser sich in dem Leib der Fischersfrau einnisten konnte, um von ihr geboren zu werden, ist ein Geheimnis, welches nur auf Geisterebene geklärt werden kann.

 

Goldherz reicht dem Prinzen, der keine Ahnung hat, wer seine Eltern sein könnten die Hand fürs Leben. Der Neid ihrer Schwestern ist ihr schönstes Hochzeitsgeschenk.

***
musirony 2008 - Engelbert Hellen



Heute waren schon 3 Besucherhier!