musirony - Der Fliedergarten
 

Home
Aktuell
Banner
Impressum
über mich
Historie
meine Stadt
Ballett Navigation
Einführung Ballett
Tanz-Ensemble
Choreographie
Ballett 1 - Deutschland
Ballett 2 - Skandinavien
Ballett 3 - England
Ballett 4 - Nordamerika
Ballett 5 - Frankreich
=> Achilles auf Skyros
=> Aeneas
=> Aubade
=> Bacchus und Ariane
=> Ballet Comique
=> Ballett der Erbin von Bilbao
=> Ballett der Feen
=> Bolero
=> Caligula
=> Cephale et Procris
=> Coppelia
=> Cydalise und der Ziegenfuß
=> Daphnis und Chloe
=> Das Festmahl der Spinne
=> Das galante Europa
=> Das Martyrium des heiligen Sebastian
=> Das schöne Mädchen von Gent
=> Der blaue Gott
=> Der Fliedergarten
=> Der Korsar
=> Der Ochse auf dem Dach
=> Der Ritter und die Dame
=> Der Wolf
=> Diana von Poitiers
=> Die Abenteuer des Merkur
=> Die beiden Kreolen
=> Die beiden Tauben
=> Die Dame und das Einhorn
=> Die Diamanten esserin
=> Die Erschaffung der Welt
=> Die Matrosen
=> Die Quelle
=> Die Nachtwandlerin
=> Die Plagegeister
=> Die Spielzeugschachtel
=> Die Tarantel
=> Die Tragödie der Salome
=> Die Zigeunerin
=> Don Quichote und die Herzogin
=> Giselle
=> Il Gridelino
=> Il tabacco
=> Javotte
=> Jeux
=> Khamma
=> Königliches Ballett von der Nacht
=> L'aprés-midi d'un faune
=> L'Homme et son desir
=> La Chatte
=> La Cigale
=> La Fille mal gardée
=> La Filleule des Fées
=> La Licorne
=> La Peri
=> La petite Danseuse de Degas
=> La Révolte au Sérail
=> La Valse
=> Le bal de Béatrice d'Este
=> Le Cid
=> Le Diable à quatre
=> Le Diable boiteux
=> Le Papillon
=> Le Train bleu
=> Les biches
=> Les demoiselles de la nuit
=> Les Fêtes d'Hébé
=> Les Forains
=> Les Mirages
=> Ma mère l'oye
=> Mamsel Angot
=> Marco Spada
=> Medea und Jason
=> Namouna
=> Notre Dame de Paris
=> Oriane
=> Paquita
=> Parade
=> Pariser Konfetti
=> Phedre
=> Sakuntala
=> Siddharta - Buddhas Weg
=> Sturmhöhe
=> Sylvia
=> Venezianische Spiele
Ballett 6 - Iberia
Ballett 7 - Italien
Ballett 8 - Osteuropa
Ballett 9 - Balkan, Orient
Ballett 10 - Russland
Ballett Formation
Ballett Studio
Ballett - DVD
Einführung Oper
Titelalphabet Oper
Oper 1 - Deutschland
Oper 2 - Skandinavien
Oper 3 - England
Oper 4 - Nordamerika
Oper 5 - Frankreich
Oper 6 - Iberia
Oper 7 - Italien
Oper 9 - Balkan, Orient
Oper 8 - Osteuropa
Oper 10 - Russland
Operette 1
Operette 2
Musical
Einführung Oratorium
Oratorium 1
Oratorium 2
Oratorium 3
Oratorium 4
Oratorium 5
Oratorium 6
Oratorium 7
Oratorium 8
Oratorium 9
Oratorium 10
Kantate und Ballade
Librettovorlagen
Datenbank
Opernkomponist - I
Opernkomponist - II
Opernkomponist - III
Opernkomponist - IV
Opernkomponist - V
Opernkomponist - VI
Opernkomponist - VII
Opernkomponist - VIII
Opernkomponist - IX
Opernkomponist - X
Operettenkomponist - I
Operettenkomponist - II
Operettenkomponist - III
Operettenkomponist -IV
Operettenkomponist - V
OPER DER WELT - 1
OPER DER WELT - 2
OPER DER WELT - 3
OPER DER WELT - 4
OPER DER WELT - 5
OPER DER WELT - 6
OPER DER WELT - 7
OPER DER WELT - 8
OPER DER WELT - 9
OPER DER WELT - 10
OPER DER WELT - 11
OPER DER WELT - 12
Satelitenbild
Depot (intern)
Counter
Gästebuch
Titel der neuen Seite



Zauber des Balletts



Ernest Chausson [1855-1899]

Der Fliedergarten

The lilac Garden


 Ballett in einem Akt

Musikalische Vorlage ist das Poème  op. 26, komponiert 1896

Libretto vom Komponisten
nach der Dichtung von Marcel Proust ’A la recherche du temps perdu’ 

Zeitdauer knapp 20 Minuten
 

Uraufführung:
26. Januar 1936, London, Mercury Theatre
Choreographie: Antony Tudor 
Bühnenbild und Kostüme: Hugh Stevenson
Formation: Das Ballett Rambert
Ausführende: Antony Tudor - Maude Lloyd - Hugh Laing – Peggy van Praagh


Personen:

Caroline
Der zukünftige Gatte
Seine ehemalige Geliebte
Ehemaliger Freund Carolines

Die Handlung spielt in England im Victorianischen Zeitalter



 
 
 
INHALTSANGABE

Bevor Caroline sich zum Bund der Ehe mit einem ungeliebten Mann bereit erklärt, gibt sie am Abend zuvor ein Gartenfest. Unter den Gästen befindet sich auch ihr früherer Freund, den sie eigentlich liebt und die ehemalige Geliebte ihres zukünftigen Mannes, welche diesen nicht freigeben möchte. Auf der Terrasse und im Fliedergarten kommt es zu emotionalen Spannungen, die im Tanz nach Entladung trachten. Ihr zukünftiger Mann ist ihr fremd und wird es auch bleiben. Carolines Sehnsucht gilt dem Jugendfreund. Aktualität und Erinnerung fließen beim sehnsuchtsvollen Klang der Violine ineinander. Die Party-Gäste schalten sich unaufhörlich in das Geschehen ein und unterbindet den Fluss von Carolines Gedanken und Empfindungen, die nicht frei strömen können.

Sie weiß, dass es ihr nicht gelingen wird, das gesellschaftliche Klischee zu durchbrechen.  Caroline akzeptiert schließlich die Regeln. Der geliebte Jugendfreund ist zu vergessen und sie wird sich resigniert ihrem Schicksal fügen.

Anmerkungen:

Die musikalische Grundlage für das Ballett ist das romantische Poème für Violine und Orchester op. 25. Das Ballett, wegen seiner intensiven Atmosphäre und psychologischen Durchleuchtung der weiblichen Seele einst sehr beliebt, ist im Lauf der Zeit fast in Vergessenheit geraten. Weitgehend handlungsfrei, obliegt es den Tänzern, unterstützt von einer stimmungsvollen Dekoration, die sensiblen Empfindungen der einzelnen Charaktere zu übermitteln.

***
musirony 2007 - Engelbert Hellen



Heute waren schon 27 Besucherhier!