musirony - Bolero
 

Home
Aktuell
Banner
Impressum
über mich
Historie
meine Stadt
Ballett Navigation
Einführung Ballett
Tanz-Ensemble
Choreographie
Ballett 1 - Deutschland
Ballett 2 - Skandinavien
Ballett 3 - England
Ballett 4 - Nordamerika
Ballett 5 - Frankreich
=> Achilles auf Skyros
=> Aeneas
=> Aubade
=> Bacchus und Ariane
=> Ballet Comique
=> Ballett der Erbin von Bilbao
=> Ballett der Feen
=> Bolero
=> Caligula
=> Cephale et Procris
=> Coppelia
=> Cydalise und der Ziegenfuß
=> Daphnis und Chloe
=> Das Festmahl der Spinne
=> Das galante Europa
=> Das Martyrium des heiligen Sebastian
=> Das schöne Mädchen von Gent
=> Der blaue Gott
=> Der Fliedergarten
=> Der Korsar
=> Der Ochse auf dem Dach
=> Der Ritter und die Dame
=> Der Wolf
=> Diana von Poitiers
=> Die Abenteuer des Merkur
=> Die beiden Kreolen
=> Die beiden Tauben
=> Die Dame und das Einhorn
=> Die Diamanten esserin
=> Die Erschaffung der Welt
=> Die Matrosen
=> Die Quelle
=> Die Nachtwandlerin
=> Die Plagegeister
=> Die Spielzeugschachtel
=> Die Tarantel
=> Die Tragödie der Salome
=> Die Zigeunerin
=> Don Quichote und die Herzogin
=> Giselle
=> Il Gridelino
=> Il tabacco
=> Javotte
=> Jeux
=> Khamma
=> Königliches Ballett von der Nacht
=> L'aprés-midi d'un faune
=> L'Homme et son desir
=> La Chatte
=> La Cigale
=> La Fille mal gardée
=> La Filleule des Fées
=> La Licorne
=> La Peri
=> La petite Danseuse de Degas
=> La Révolte au Sérail
=> La Valse
=> Le bal de Béatrice d'Este
=> Le Cid
=> Le Diable à quatre
=> Le Diable boiteux
=> Le Papillon
=> Le Train bleu
=> Les biches
=> Les demoiselles de la nuit
=> Les Fêtes d'Hébé
=> Les Forains
=> Les Mirages
=> Ma mère l'oye
=> Mamsel Angot
=> Marco Spada
=> Medea und Jason
=> Namouna
=> Notre Dame de Paris
=> Oriane
=> Paquita
=> Parade
=> Pariser Konfetti
=> Phedre
=> Sakuntala
=> Siddharta - Buddhas Weg
=> Sturmhöhe
=> Sylvia
=> Venezianische Spiele
Ballett 6 - Iberia
Ballett 7 - Italien
Ballett 8 - Osteuropa
Ballett 9 - Balkan, Orient
Ballett 10 - Russland
Ballett Formation
Ballett Studio
Ballett - DVD
Einführung Oper
Titelalphabet Oper
Oper 1 - Deutschland
Oper 2 - Skandinavien
Oper 3 - England
Oper 4 - Nordamerika
Oper 5 - Frankreich
Oper 6 - Iberia
Oper 7 - Italien
Oper 9 - Balkan, Orient
Oper 8 - Osteuropa
Oper 10 - Russland
Operette 1
Operette 2
Musical
Einführung Oratorium
Oratorium 1
Oratorium 2
Oratorium 3
Oratorium 4
Oratorium 5
Oratorium 6
Oratorium 7
Oratorium 8
Oratorium 9
Oratorium 10
Kantate und Ballade
Librettovorlagen
Datenbank
Opernkomponist - I
Opernkomponist - II
Opernkomponist - III
Opernkomponist - IV
Opernkomponist - V
Opernkomponist - VI
Opernkomponist - VII
Opernkomponist - VIII
Opernkomponist - IX
Opernkomponist - X
Operettenkomponist - I
Operettenkomponist - II
Operettenkomponist - III
Operettenkomponist -IV
Operettenkomponist - V
OPER DER WELT - 1
OPER DER WELT - 2
OPER DER WELT - 3
OPER DER WELT - 4
OPER DER WELT - 5
OPER DER WELT - 6
OPER DER WELT - 7
OPER DER WELT - 8
OPER DER WELT - 9
OPER DER WELT - 10
OPER DER WELT - 11
OPER DER WELT - 12
Satelitenbild
Depot (intern)
Counter
Gästebuch
Titel der neuen Seite


ein Bild


 


Zauber des Balletts




Maurice Ravel [1875-1937]

Boléro


Ballett in einem Akt

komponiert 1928

Libretto nach einer Anregung von Ida Rubinstein

Uraufführung
am 22. November 1928   

Choreographie: Bronislawa Nijinska
Ausstattung: Alexandre Benois

Ausführende: Ida Rubinstein

Dauer: etwa 15 Minuten     

Charaktere:

Andalusische Zigeunerin Favorit der Tänzerin - etwa 20 Caballeros 


                                         
EXPOSÉ 

In einem andalusischen Dorf betritt eine rassige Zigeunerin mit ihrem Begleiter eine Schenke und zieht durch ihre auffällige Erscheinung die Aufmerksamkeit der Anwesenden auf sich. Sie springt auf einen freien Tisch und beginnt in Anpassung an die Musik, zu einem durch die Flöte vorgetragenen Thema lustvoll ihren Körper zu winden. Mit jedem weiteren Instrument, welches sich hinzuaddiert, wird das immer gleich Thema variiert und bewirkt eine Erregung unter den Anwesenden, die sich unaufhaltsam steigert. Die Caballeros hält es nicht auf ihren Stühlen, sie klatschen Beifall und feuern die rassige Schöne an. Diese springt zu ihnen herunter, wird herumgewirbelt, aufgefangen und zugeworfen. Der Rhythmus des Boleros steigert sich zu einem Furioso, der den Tänzern wie auch den Zuschauern die Sinne berückt. Die Situation eskaliert und die Männer zücken die Messer. Bevor es zur Gewalttat kommt, zieht der dominierende Favorit die Tänzerin schützend an sich und mit dem Ende des Boleros legt sich die aufgeheizte Stimmung und weicht versöhnender Stille.

Anmerkungen:


Mit dem Bolero haben sich etliche Choreographen auseinander gesetzt und in ihrem Sinne auch das Libretto nach Belieben verändert oder angereichert. Erobert hat das Bravourstück die Welt als Wunschkonzert, nicht als Ballett. Der unerbittliche Rhythmus  hat sechzehn Takte und reißt, ohne das Thema zu verändern, den Hörer mit sich fort. Die Spannung steigert sich durch die Variation der Instrumentierung bis zur Unerträglichkeit, um dann abrupt Ende und Erlösung zu finden.

***
musiurony 2007 - Engelbert Hellen

 





Heute waren schon 68 Besucherhier!