musirony - Die Diamanten esserin
 

Home
Aktuell
Banner
Impressum
über mich
Historie
meine Stadt
Ballett Navigation
Einführung Ballett
Tanz-Ensemble
Choreographie
Ballett 1 - Deutschland
Ballett 2 - Skandinavien
Ballett 3 - England
Ballett 4 - Nordamerika
Ballett 5 - Frankreich
=> Achilles auf Skyros
=> Aeneas
=> Aubade
=> Bacchus und Ariane
=> Ballet Comique
=> Ballett der Erbin von Bilbao
=> Ballett der Feen
=> Bolero
=> Caligula
=> Cephale et Procris
=> Coppelia
=> Cydalise und der Ziegenfuß
=> Daphnis und Chloe
=> Das Festmahl der Spinne
=> Das galante Europa
=> Das Martyrium des heiligen Sebastian
=> Das schöne Mädchen von Gent
=> Der blaue Gott
=> Der Fliedergarten
=> Der Korsar
=> Der Ochse auf dem Dach
=> Der Ritter und die Dame
=> Der Wolf
=> Diana von Poitiers
=> Die Abenteuer des Merkur
=> Die beiden Kreolen
=> Die beiden Tauben
=> Die Dame und das Einhorn
=> Die Diamanten esserin
=> Die Erschaffung der Welt
=> Die Matrosen
=> Die Quelle
=> Die Nachtwandlerin
=> Die Plagegeister
=> Die Spielzeugschachtel
=> Die Tarantel
=> Die Tragödie der Salome
=> Die Zigeunerin
=> Don Quichote und die Herzogin
=> Giselle
=> Il Gridelino
=> Il tabacco
=> Javotte
=> Jeux
=> Khamma
=> Königliches Ballett von der Nacht
=> L'aprés-midi d'un faune
=> L'Homme et son desir
=> La Chatte
=> La Cigale
=> La Fille mal gardée
=> La Filleule des Fées
=> La Licorne
=> La Peri
=> La petite Danseuse de Degas
=> La Révolte au Sérail
=> La Valse
=> Le bal de Béatrice d'Este
=> Le Cid
=> Le Diable à quatre
=> Le Diable boiteux
=> Le Papillon
=> Le Train bleu
=> Les biches
=> Les demoiselles de la nuit
=> Les Fêtes d'Hébé
=> Les Forains
=> Les Mirages
=> Ma mère l'oye
=> Mamsel Angot
=> Marco Spada
=> Medea und Jason
=> Namouna
=> Notre Dame de Paris
=> Oriane
=> Paquita
=> Parade
=> Pariser Konfetti
=> Phedre
=> Sakuntala
=> Siddharta - Buddhas Weg
=> Sturmhöhe
=> Sylvia
=> Venezianische Spiele
Ballett 6 - Iberia
Ballett 7 - Italien
Ballett 8 - Osteuropa
Ballett 9 - Balkan, Orient
Ballett 10 - Russland
Ballett Formation
Ballett Studio
Ballett - DVD
Einführung Oper
Titelalphabet Oper
Oper 1 - Deutschland
Oper 2 - Skandinavien
Oper 3 - England
Oper 4 - Nordamerika
Oper 5 - Frankreich
Oper 6 - Iberia
Oper 7 - Italien
Oper 9 - Balkan, Orient
Oper 8 - Osteuropa
Oper 10 - Russland
Operette 1
Operette 2
Musical
Einführung Oratorium
Oratorium 1
Oratorium 2
Oratorium 3
Oratorium 4
Oratorium 5
Oratorium 6
Oratorium 7
Oratorium 8
Oratorium 9
Oratorium 10
Kantate und Ballade
Librettovorlagen
Datenbank
Opernkomponist - I
Opernkomponist - II
Opernkomponist - III
Opernkomponist - IV
Opernkomponist - V
Opernkomponist - VI
Opernkomponist - VII
Opernkomponist - VIII
Opernkomponist - IX
Opernkomponist - X
Operettenkomponist - I
Operettenkomponist - II
Operettenkomponist - III
Operettenkomponist -IV
Operettenkomponist - V
OPER DER WELT - 1
OPER DER WELT - 2
OPER DER WELT - 3
OPER DER WELT - 4
OPER DER WELT - 5
OPER DER WELT - 6
OPER DER WELT - 7
OPER DER WELT - 8
OPER DER WELT - 9
OPER DER WELT - 10
OPER DER WELT - 11
OPER DER WELT - 12
Satelitenbild
Depot (intern)
Counter
Gästebuch
Titel der neuen Seite

. .

ein Bild

.


 

ZAUBER DES BALLETTS

ein Bild 

Jean-Michel Damase [geb. 1928]

DIE DIAMANTENESSERIN

LA CROQEUSE DE DIAMANTS


BALLETT IN VIER TEILEN

 Libretto von Roland Petit und Alfred Adam

URAUFFÜHRUNG: am 25. Sept. 1950 am Théâtre Marigny, Paris 
CHOREOGRAPHIE: Roland Petit
AUSSTATTUNG: Georges Wakhewich
AUSFÜRENDE: Renée Jeanmaire - Roland Petit - Gordon Hamilton

HANDLUNG

Nicht alle Frauen sind gleich! Sie unterscheiden sich durch Aussehen, Schmuck und Essgewohnheiten. Diamanten kann man tragen und auch essen. In Polynesien ist es üblich den Eisbecher mit einer Orchidee zu schmücken und diese wird verzehrt, wenn das Eis alle ist. In Paris verzehrt man auch Juwelen. Üblich ist es nicht, aber Zizi Jeanmaire tut es. Der Genuss macht nicht dick und sie ist ganz gierig darauf. Deswegen wird sie sogar kriminell.

.

Im Ballett erleben wir Zizi auf Streifzügen durch Bars und Geschäfte. Sie kommt mit Juwelieren und Dieben in Berührung. Es ergeben sich die kompliziertesten Verwicklungen. Die Esslustige bemächtigt sich fremder Handtaschen und macht auch Leibesvisitation. Ihr Appetit ist unersättlich. Wenn sie gut gegessen hat, singt sie frivole Lieder. Die Polizei bereitet den seltsamen Abenteuern schließlich ein Ende. Ihr unwiderstehlicher Charme lässt Zizi mit einer milden Strafe davonkommen.

.

Anmerkung

Yves Rocher hat unschädliche synthetische Brillanten in großer Auswahl im Warenangebot. Die Herstellung geschieht auf pflanzlicher Basis und der Genuss soll mutmaßlich keine nachteiligen Nebenwirkungen haben, schließlich handelt es sich um Naturkost. Im Zweifelsfalle liest der Konsument die Verpackungsbeilage oder fragt seinen Arzt. Möchte er seinem Körper zusätzlich Mineralien zuführen, soll er nichts Hochkarätiges nehmen. Der Stein muss den Schlund bequem passieren können. Vorsicht bei Diamantenstaub. Es ist töricht, aus Prestigegründen davon auch nur zu probieren. Er setzt sich im Eingeweide fest und die Unvorsichtigkeit geht in jedem Fall tödlich aus. Statt Smaragd und Malachit sollte man Grünkohl mit Wurst auf die Speisekarte setzen. Es entsteht kein Risiko, wenn die Wurst nicht zu fett ist.

.

***
musirony 2007 - Engelbert Hellen

 

 


Zizi Jeanmaire: http://www.arte.tv/de/kunst-musik/Zizi_20Jeanmaire/418654,CmC=363960.html

 

 

 
Heute waren schon 81 Besucherhier!