musirony - Stenka Rasin
 

Home
Aktuell
Banner
Impressum
über mich
Historie
meine Stadt
Ballett Navigation
Einführung Ballett
Tanz-Ensemble
Choreographie
Ballett 1 - Deutschland
Ballett 2 - Skandinavien
Ballett 3 - England
Ballett 4 - Nordamerika
Ballett 5 - Frankreich
Ballett 6 - Iberia
Ballett 7 - Italien
Ballett 8 - Osteuropa
Ballett 9 - Balkan, Orient
Ballett 10 - Russland
=> Ägyptische Nächte
=> Agon
=> Ala und Lolly
=> Am Dnjepr
=> Anna Karenina
=> Apollon Musagete
=> Asselj
=> Bolt
=> Das Goldene Zeitalter
=> Das Marmor-Mädchen
=> Der Gefangene des Kaukasus
=> Der Feuervogel
=> Der Gesang der Nachtigall
=> Der Kuss der Fee
=> Der Nussknacker
=> Der Pavillon der Armida
=> Der verlorene Sohn
=> Diana und Acteon
=> Die Abreise des Aeneas
=> Die Bajadere
=> Die Flamme von Paris
=> Die Mitternachtssonne
=> Die Fontäne von Bachtschissarai
=> Die Geschichte vom Soldaten
=> Die Hochzeit
=> Die kleine Meerjungfrau
=> Die steinerne Blume
=> Die Tochter des Pharao
=> Die Zauberflöte - (Drigo)
=> Don Quichotte
=> Dornröschen
=> Echo und Narziss
=> Francesca da Rimini
=> Husarenballade
=> Ikar
=> Islamej
=> Jaroslawna
=> Jeu de Cartes
=> Kalkabrino
=> La Esmeralda
=> Laurentia
=> Le Chout
=> Le Sacre du Printemps
=> Leutnant Kije
=> Liebe für Liebe
=> Liebeslist
=> Orpheus
=> Pas de quatre
=> Peer Gynt
=> Persephone
=> Petruschka
=> Poème de l'extase
=> Polowetzer Tänze
=> Pulcinella
=> Raymonda
=> Reinecke Fuchs
=> Romeo und Julia
=> Roter Mohn
=> Salambo
=> Scheherazade
=> Schwanensee
=> Soluschka
=> Stahltanz
=> Stenka Rasin
=> Sulamith
=> Thamar
=> The Seagull
Ballett Formation
Ballett Studio
Ballett - DVD
Einführung Oper
Titelalphabet Oper
Oper 1 - Deutschland
Oper 2 - Skandinavien
Oper 3 - England
Oper 4 - Nordamerika
Oper 5 - Frankreich
Oper 6 - Iberia
Oper 7 - Italien
Oper 9 - Balkan, Orient
Oper 8 - Osteuropa
Oper 10 - Russland
Operette 1
Operette 2
Musical
Einführung Oratorium
Oratorium 1
Oratorium 2
Oratorium 3
Oratorium 4
Oratorium 5
Oratorium 6
Oratorium 7
Oratorium 8
Oratorium 9
Oratorium 10
Kantate und Ballade
Librettovorlagen
Datenbank
Opernkomponist - I
Opernkomponist - II
Opernkomponist - III
Opernkomponist - IV
Opernkomponist - V
Opernkomponist - VI
Opernkomponist - VII
Opernkomponist - VIII
Opernkomponist - IX
Opernkomponist - X
Operettenkomponist - I
Operettenkomponist - II
Operettenkomponist - III
Operettenkomponist -IV
Operettenkomponist - V
OPER DER WELT - 1
OPER DER WELT - 2
OPER DER WELT - 3
OPER DER WELT - 4
OPER DER WELT - 5
OPER DER WELT - 6
OPER DER WELT - 7
OPER DER WELT - 8
OPER DER WELT - 9
OPER DER WELT - 10
OPER DER WELT - 11
OPER DER WELT - 12
Satelitenbild
Depot (intern)
Counter
Gästebuch
Titel der neuen Seite

.

ein Bild


Zauber des Balletts

ein Bild

Alexander Glasunow [1865-1936]

Stenka Rasin


Ballett in einem Akt

nach der gleichnamigen Symphonischen Dichtung op.13

Uraufführung: 1915 im Marjinskij-Theater St. Petersburg

Choreographie: Mikhail Fokine

Ausführende: Vera Fokina – B. Romanow

.

Die Begebenheit spielt in Russland im 17. Jahrhundert,
Stepan Rasin lebte von 1630-1671


Lied
von Stenka Rasin:
http://www.kaikracht.de/balalaika/songs/izza_bal.htm




HANDLUNG

.

Stepan Rasin  - Stenka sein Rufname - ist ein russischer Freiheitskämpfer. Er steht als Symbol für den Freiheitswillen der Unterdrückten und ist mit seiner Schar ein ernstzunehmender Gegner für das Militär des Zaren. Mit seinem Segler kreuzt der Kosakenhauptmann mit seinen Gefolgsleuten auf der Wolga und liefert den Soldaten des Zaren manches Scharmützel.

.

Eine wunderschöne persische Fürstin hat er geraubt, in die er sich verliebt. Wegen seiner zärtlichen Gefühle wird er von seinen Kumpanen ausgelacht. In der Nacht hat sie einen furchtbaren Traum, den sie ihm erzählt. Die Vorahnung kündrt ihr, dass man sie in der Wolga ertränken und ihn erschießen wird. Um zu beweisen, dass die Gefährten ihm mehr bedeuten, als seine Liebe, nimmt er die Fürstin und wirft sie in hohem Bogen ins Wasser.

.

Der zweite Teil der Prophezeiung geht ebenfalls in Erfüllung. Stepan Rasin geht durch Verrat in eine Falle und wird verwundet. Mit seinen Gefährten wird er von den Soldaten des Zaren aufgegriffen, zunächst in den Turm gesperrt und dann hingerichtet.


Anmerkung


Die Uraufführung der Symphonischen Dichtung im Konzertsaal fand am 23.11.1885 in St. Petersburg statt. Es ist ein Jugendwerk, welches Glasunow im Alter von 20 Jahren komponierte. Die Aufführung der Symphonischen Dichtung nimmt etwa 15 Minuten in Anspruch.

.

Dmitri Schostakowitsch nahm sich des Themas ebenfalls an und schuf eine Kantate für Bariton Chor und Orchester.. 

 

***
musirony 2007 - Engelbert Hellen


 

 

Heute waren schon 56 Besucherhier!