musirony - Der Gefangene des Kaukasus
 

Home
Aktuell
Banner
Impressum
über mich
Historie
meine Stadt
Ballett Navigation
Einführung Ballett
Tanz-Ensemble
Choreographie
Ballett 1 - Deutschland
Ballett 2 - Skandinavien
Ballett 3 - England
Ballett 4 - Nordamerika
Ballett 5 - Frankreich
Ballett 6 - Iberia
Ballett 7 - Italien
Ballett 8 - Osteuropa
Ballett 9 - Balkan, Orient
Ballett 10 - Russland
=> Ägyptische Nächte
=> Agon
=> Ala und Lolly
=> Am Dnjepr
=> Anna Karenina
=> Apollon Musagete
=> Asselj
=> Bolt
=> Das Goldene Zeitalter
=> Das Marmor-Mädchen
=> Der Gefangene des Kaukasus
=> Der Feuervogel
=> Der Gesang der Nachtigall
=> Der Kuss der Fee
=> Der Nussknacker
=> Der Pavillon der Armida
=> Der verlorene Sohn
=> Diana und Acteon
=> Die Abreise des Aeneas
=> Die Bajadere
=> Die Flamme von Paris
=> Die Mitternachtssonne
=> Die Fontäne von Bachtschissarai
=> Die Geschichte vom Soldaten
=> Die Hochzeit
=> Die kleine Meerjungfrau
=> Die steinerne Blume
=> Die Tochter des Pharao
=> Die Zauberflöte - (Drigo)
=> Don Quichotte
=> Dornröschen
=> Echo und Narziss
=> Francesca da Rimini
=> Husarenballade
=> Ikar
=> Islamej
=> Jaroslawna
=> Jeu de Cartes
=> Kalkabrino
=> La Esmeralda
=> Laurentia
=> Le Chout
=> Le Sacre du Printemps
=> Leutnant Kije
=> Liebe für Liebe
=> Liebeslist
=> Orpheus
=> Pas de quatre
=> Peer Gynt
=> Persephone
=> Petruschka
=> Poème de l'extase
=> Polowetzer Tänze
=> Pulcinella
=> Raymonda
=> Reinecke Fuchs
=> Romeo und Julia
=> Roter Mohn
=> Salambo
=> Scheherazade
=> Schwanensee
=> Soluschka
=> Stahltanz
=> Stenka Rasin
=> Sulamith
=> Thamar
=> The Seagull
Ballett Formation
Ballett Studio
Ballett - DVD
Einführung Oper
Titelalphabet Oper
Oper 1 - Deutschland
Oper 2 - Skandinavien
Oper 3 - England
Oper 4 - Nordamerika
Oper 5 - Frankreich
Oper 6 - Iberia
Oper 7 - Italien
Oper 9 - Balkan, Orient
Oper 8 - Osteuropa
Oper 10 - Russland
Operette 1
Operette 2
Musical
Einführung Oratorium
Oratorium 1
Oratorium 2
Oratorium 3
Oratorium 4
Oratorium 5
Oratorium 6
Oratorium 7
Oratorium 8
Oratorium 9
Oratorium 10
Kantate und Ballade
Librettovorlagen
Datenbank
Opernkomponist - I
Opernkomponist - II
Opernkomponist - III
Opernkomponist - IV
Opernkomponist - V
Opernkomponist - VI
Opernkomponist - VII
Opernkomponist - VIII
Opernkomponist - IX
Opernkomponist - X
Operettenkomponist - I
Operettenkomponist - II
Operettenkomponist - III
Operettenkomponist -IV
Operettenkomponist - V
OPER DER WELT - 1
OPER DER WELT - 2
OPER DER WELT - 3
OPER DER WELT - 4
OPER DER WELT - 5
OPER DER WELT - 6
OPER DER WELT - 7
OPER DER WELT - 8
OPER DER WELT - 9
OPER DER WELT - 10
OPER DER WELT - 11
OPER DER WELT - 12
Satelitenbild
Depot (intern)
Counter
Gästebuch
Titel der neuen Seite

ein Bild


Zauber des Balletts


ein Bild 

Catterino Albertowitsch Cavos [1775-1840]

DER GEFANGENE DES KAUKASUS

oder der Schatten der Verlobten

Le Prisonnier du Caucase

ou l'ombre de fiancée

KAVKAZSKIJ PLENNIK 


Ballett in vier Akten

Libretto von Charles Didelot
nach der Verserzählung von Alexander Puschkin

Uraufführung
am 27. Jan. 1823 in St. Petersburg


CHOREOGRAPHIE: Charles Didelot

AUSFÜHRENDE: Avdotia Istomina – Nicholas Goltz

Charaktere:

Rostislaw, russischer Gefangener

Braut Rostislaws

Kzelkia, eine Tscherkessin.

 

.


 

 HANDLUNG

.

Tscherkessen und Tataren fühlen sich unterdrückt und führen gegen die Russen Krieg. Rostislaw, ein Anführer der Russen, gerät mit seiner Braut in Gefangenschaft. Der Gefangene des Kaukasus wird von einer Tscherkessin geliebt. Kzelkia ist eifersüchtig auf die Braut Rostislaws und will sie töten. Menschliche Züge gewinnen jedoch die Oberhand und ihr edler Charakter entschließt sich, den beiden zur Flucht zu verhelfen. Als sie einen Fluss überqueren, ertrinkt die Braut. Ihr Geist erscheint und befiehlt Rostislaw, den Ring, den sie ihm gegeben hat, aus Dankbarkeit der Tscherkessin zum Geschenk zu machen. Es hat symbolische Bedeutung. Bei der Hochzeit von Kzelkia und Rostislaw schließen die verfeindeten Völker Frieden miteinander.

.

Anmerkung:

In Abweichung von der Erzählung Alexander Puschkins wurde als handelnde Person die Braut Rostislaws dem Ballett hinzugefügt. Die Inszenierung der Uraufführung in St. Petersburg war sehr aufwendig. Das Ballett war sehr beliebt und erfuhr eine Neugestaltung durch Leonid Lawronski. Der Komponist Boris Assafjew nutzte den Stoff ebenfalls zur Schaffung eines Balletts und César Cui verarbeitete das Puschkin-Epos zu einer Oper.

. 

***

 

© MUSIRONY 2007 – Engelbert Hellen  

 



ein Bild ein Bild

Heute waren schon 5 Besucherhier!