musirony - Am Dnjepr
 

Home
Aktuell
Banner
Impressum
über mich
Historie
meine Stadt
Ballett Navigation
Einführung Ballett
Tanz-Ensemble
Choreographie
Ballett 1 - Deutschland
Ballett 2 - Skandinavien
Ballett 3 - England
Ballett 4 - Nordamerika
Ballett 5 - Frankreich
Ballett 6 - Iberia
Ballett 7 - Italien
Ballett 8 - Osteuropa
Ballett 9 - Balkan, Orient
Ballett 10 - Russland
=> Ägyptische Nächte
=> Agon
=> Ala und Lolly
=> Am Dnjepr
=> Anna Karenina
=> Apollon Musagete
=> Asselj
=> Bolt
=> Das Goldene Zeitalter
=> Das Marmor-Mädchen
=> Der Gefangene des Kaukasus
=> Der Feuervogel
=> Der Gesang der Nachtigall
=> Der Kuss der Fee
=> Der Nussknacker
=> Der Pavillon der Armida
=> Der verlorene Sohn
=> Diana und Acteon
=> Die Abreise des Aeneas
=> Die Bajadere
=> Die Flamme von Paris
=> Die Mitternachtssonne
=> Die Fontäne von Bachtschissarai
=> Die Geschichte vom Soldaten
=> Die Hochzeit
=> Die kleine Meerjungfrau
=> Die steinerne Blume
=> Die Tochter des Pharao
=> Die Zauberflöte - (Drigo)
=> Don Quichotte
=> Dornröschen
=> Echo und Narziss
=> Francesca da Rimini
=> Husarenballade
=> Ikar
=> Islamej
=> Jaroslawna
=> Jeu de Cartes
=> Kalkabrino
=> La Esmeralda
=> Laurentia
=> Le Chout
=> Le Sacre du Printemps
=> Leutnant Kije
=> Liebe für Liebe
=> Liebeslist
=> Orpheus
=> Pas de quatre
=> Peer Gynt
=> Persephone
=> Petruschka
=> Poème de l'extase
=> Polowetzer Tänze
=> Pulcinella
=> Raymonda
=> Reinecke Fuchs
=> Romeo und Julia
=> Roter Mohn
=> Salambo
=> Scheherazade
=> Schwanensee
=> Soluschka
=> Stahltanz
=> Stenka Rasin
=> Sulamith
=> Thamar
=> The Seagull
Ballett Formation
Ballett Studio
Ballett - DVD
Einführung Oper
Titelalphabet Oper
Oper 1 - Deutschland
Oper 2 - Skandinavien
Oper 3 - England
Oper 4 - Nordamerika
Oper 5 - Frankreich
Oper 6 - Iberia
Oper 7 - Italien
Oper 9 - Balkan, Orient
Oper 8 - Osteuropa
Oper 10 - Russland
Operette 1
Operette 2
Musical
Einführung Oratorium
Oratorium 1
Oratorium 2
Oratorium 3
Oratorium 4
Oratorium 5
Oratorium 6
Oratorium 7
Oratorium 8
Oratorium 9
Oratorium 10
Kantate und Ballade
Librettovorlagen
Datenbank
Opernkomponist - I
Opernkomponist - II
Opernkomponist - III
Opernkomponist - IV
Opernkomponist - V
Opernkomponist - VI
Opernkomponist - VII
Opernkomponist - VIII
Opernkomponist - IX
Opernkomponist - X
Operettenkomponist - I
Operettenkomponist - II
Operettenkomponist - III
Operettenkomponist -IV
Operettenkomponist - V
OPER DER WELT - 1
OPER DER WELT - 2
OPER DER WELT - 3
OPER DER WELT - 4
OPER DER WELT - 5
OPER DER WELT - 6
OPER DER WELT - 7
OPER DER WELT - 8
OPER DER WELT - 9
OPER DER WELT - 10
OPER DER WELT - 11
OPER DER WELT - 12
Satelitenbild
Depot (intern)
Counter
Gästebuch
Titel der neuen Seite


ein Bild



Zauber des Balletts



Serge Prokofieff [1891-1953]

Am Dnjepr

Na Dnjepre

Sur la Borystène - On the Dnieper


 Ballett in zwei Szenen

op 51, Beginn der Komposition im Sommer 1930 in Paris

Libretto von Sergej Lifar in Zusammenarbeit mit dem Komponisten

Dauer der Aufführung etwa 40 Minuten

Uraufführung am 16. Dezember 1932 an der Pariser Oper

Personen:

Serge, Soldat der Roten Armee
Natascha, seine Jugendliebe
Olga, seine Geliebte
Olgas Eltern
Olgas Bräutigam
Sergejs Freunde
Hochzeitsgesellschaft

Die Handlung spielt in einem kleinen Dorf am Dnjepr
nach dem Ersten Weltkrieg


Struktur

Erste Szene:

  1. Einleitung
  2. Wiedersehen
  3. Mimische Szene
  4. Pas de deux
  5. Maskuline Variation und Finale

Zweite Szene:
    
      6.  Verlobung
      7.  Tanz des Bräutigams
      8.  Tanz der Braut
      9.  Tanz der Männer
    10.  Tätliche Auseinandersetzung
    11.  Mimische Szene
    12.  Epilog



HANDLUNG

Erste Szene

Der Krieg ist zuende und der Soldat Sergej kehrt in sein kleines Heimatdorf am Dnjepr zurück. Die Trennung von seiner Jugendliebe hat bewirkt, dass die alte Vertrautheit sich nicht mehr einstellen will, weil das Mädchen ihm gleichgültig geworden ist. Der Pas de deux zwischen Sergej und Natascha bringt seine Entfremdung zum Ausdruck.

Sergej verliebt sich in die schöne Olga, stößt aber auf den Widerstand ihrer Eltern. Diese haben für ihre Tochter einen anderen Mann ausgewählt. Olga liebt aber den ihr aufgezwungenen Bewerber nicht.

Zweite Szene

Die Verlobung ist angesetzt und die geladenen Gäste sind eingetroffen. Der Bräutigam gibt in einem tänzerischen Solo sein Debüt. Es folgt die Variation der Braut, die ihr Missbehagen nicht unterdrücken kann. Sergej will sich die Geliebte nicht wegnehmen lassen, und streitlustig erscheint er mit seinen Freunden auf der Feier. Es kommt zur tätlichen Auseinandersetzung zwischen Bräutigam und dem Eindringling, bei dem Sergej den kürzeren zieht.

Doch Natascha lässt den Jugendgefährten nicht im Stich und  hilft  ihm selbstlos aus dem Dorf zu fliehen.


     Prokofieff mit D. Oistrach beim Schach

Anmerkung:

Diese einfache und rustikale Geschichte inspirierte Prokofjew zum Entwurf einer bemerkenswerten Partitur. Das Ballett fällt unter die wenig bekannten Frühwerke, die in Frankreich entstanden und zu denen auch: Le Fils prodigue, Le Chout und Pas d’Acier gehören. Aufführungen in Russland ließen lange auf sich warten. Lediglich „Der verlorene Sohn“ erlebte  sein Debüt anlässlich eines Gastspieles in der Heimat des Komponisten unter George Balanchine mit seiner New Yorker Company bald nach seiner Fertigstellung.

***
musirony 2009 - Engelbert Hellen u. Markus Hillenbrand


Heute waren schon 68 Besucherhier!