musirony - La Prise de Troie
 

Home
Aktuell
Banner
Impressum
über mich
Historie
meine Stadt
Ballett Navigation
Einführung Ballett
Tanz-Ensemble
Choreographie
Ballett 1 - Deutschland
Ballett 2 - Skandinavien
Ballett 3 - England
Ballett 4 - Nordamerika
Ballett 5 - Frankreich
Ballett 6 - Iberia
Ballett 7 - Italien
Ballett 8 - Osteuropa
Ballett 9 - Balkan, Orient
Ballett 10 - Russland
Ballett Formation
Ballett Studio
Ballett - DVD
Einführung Oper
Titelalphabet Oper
Oper 1 - Deutschland
Oper 2 - Skandinavien
Oper 3 - England
Oper 4 - Nordamerika
Oper 5 - Frankreich
=> Acis et Galatée
=> Agnes von Hohenstaufen
=> Alcyone (Marais)
=> Ali Baba
=> Alimelek
=> Anakreon
=> Ariane et Barbe-Bleue
=> Bellerophon
=> Carmen
=> Cendrillon
=> Christophe Colomb
=> Clari
=> Das Karpatenschloss
=> Das Eherne Pferd
=> Das Geisterschiff
=> Das Glöckchen des Eremiten
=> Das schöne Mädchen von Perth
=> Der Kapellmeister
=> Dialogues des Carmelites
=> Die Abencerragen
=> Die Afrikanerin - Part 1
=> Die Afrikanerin - Part 2
=> Die Karawane von Kairo
=> Die Nürnberger Puppe
=> Die Perlenfischer
=> Die Vestalin
=> Dinorah
=> Djamileh
=> Don Juan de Manara
=> Esclarmonde
=> Fernando Cortez
=> Fervaal
=> Gwendolin
=> Hélène
=> Hulda
=> Il Crociato in Egitto
=> Ivan le terrible
=> La Navarraise
=> La Nonne Sanglante
=> La Prise de Troie
=> La Reine de Saba
=> Lakmé - Part 1
=> Lakmé - Part 2
=> Le Mage
=> Le Muet au Couvent
=> Le pauvre matelot
=> Le Pays
=> Le Roi d'Ys
=> Les Amours de Ragonde
=> Les Caprices de Marianne
=> Les deux petits Sayovards
=> Les Troyens à Carthage
=> Li Puntigli delle Donne
=> Macbeth
=> Manon Lescaut
=> Margherita d'Anjou
=> Mârouf
=> Medea
=> Meine Tante Aurora
=> Mignon
=> Olympie
=> Padmavati
=> Pelléas et Mélisande
=> Pénélope
=> Perseus und Andromeda
=> Phaeton
=> Pierre, der Bergmann
=> Platea
=> Polyeucte
=> Richard Löwenherz
=> Salomé (Mariotte)
=> Samson und Dalila
=> Sappho
=> Scylla et Glaucus
=> Sigurd
=> Sofonisba
=> Stratonice
=> Teseo riconosciuto
=> Thais
=> Zampa
=> Zoroaster
=> Idoménée
=> Jephé
=> La Juive
=> Le Roi de Lahore
=> Leonora
=> L'hôtellerie portugaise
=> Le Val d'Andorre
Oper 6 - Iberia
Oper 7 - Italien
Oper 9 - Balkan, Orient
Oper 8 - Osteuropa
Oper 10 - Russland
Operette 1
Operette 2
Musical
Einführung Oratorium
Oratorium 1
Oratorium 2
Oratorium 3
Oratorium 4
Oratorium 5
Oratorium 6
Oratorium 7
Oratorium 8
Oratorium 9
Oratorium 10
Kantate und Ballade
Librettovorlagen
Datenbank
Opernkomponist - I
Opernkomponist - II
Opernkomponist - III
Opernkomponist - IV
Opernkomponist - V
Opernkomponist - VI
Opernkomponist - VII
Opernkomponist - VIII
Opernkomponist - IX
Opernkomponist - X
Operettenkomponist - I
Operettenkomponist - II
Operettenkomponist - III
Operettenkomponist -IV
Operettenkomponist - V
OPER DER WELT - 1
OPER DER WELT - 2
OPER DER WELT - 3
OPER DER WELT - 4
OPER DER WELT - 5
OPER DER WELT - 6
OPER DER WELT - 7
OPER DER WELT - 8
OPER DER WELT - 9
OPER DER WELT - 10
OPER DER WELT - 11
OPER DER WELT - 12
Satelitenbild
Depot (intern)
Counter
Gästebuch
Titel der neuen Seite

Schöne Oper - gern gehört



Hector Berlioz [1803-1869]

La Prise de Troie

Die Einnahme von Troja 


Erster Teil der Grand Opéra: 'Les Troyens'
in zwei Akten und drei Bildern

Libretto vom Komponisten
frei nach Teilen der Aeneis des Vergil

Uraufführung am 4. November 1863 in Paris, Théâtre Lyrique

Charaktere:

Kassandra (Cassandre) - Eine trojanische Seherin und Tochter des Priamus
Choroebus (Chorébe) - Verlobter Kassandras
Aeneas (Énée) - Trojanischer Held
Priamus (Priam) - König von Troja
Hekuba (Hecube) - Dessen Frau und Königin von Troja
Pantheus (Phantée) - Trojanischer Priester
Helenus (Helenus) - Trohanischer Prinz
Askanius (Ascagne) - Sohn des Aeneas
Der Schatten Hektors (L'ombre d'Hector)
Andromache (Andromaque) - Gattin Hektors (stumme Rolle)
Astyanax - Sohn Andrmaches (stumme Rolle)
Polyxene - Schwester Kassandras (stumme Rolle)
Trojanische Frauen
Volk von Troja

Das Geschehen spielt zur Zeit des Troanischen Krieges an der Westküste Kleinasiens



INHALTSANGABE

Erster Akt

Erstes Bild:

Die Trojaner laufen nach zehn Jahren der Belagerung zum Strand zum verlassenen Lager der Griechen und jubeln. Staunend sehen sie ein von den Feinden hinterlassenes riesiges. hölzernes Pferd und wollen es als Siegesgeschenk zum König bringen. 

Die sich freuenden Trojaner hören nicht auf die Seherin Kassanda: sie, die Tochter des Priamus, sieht den Untergang Trojas voraus. Aber das Volk glaubt ihr nicht und auch ihr Verlobter Choroebus nimmt ihre Warnungen nicht ernst, als sie ihn anfleht, aus der Stadt zu fliehen.

Zweiter Akt

Zweites Bild:

Die Witwe des getöteten Hektors, Andromache, tritt mit ihrem Sohn stumm vor Trauer in die jubelnden Massen. Ein eingefangener Spion wird vor den König gebracht - zunächst des Verrats bezichtigt, überredet er die Trojaner die hölzerne Skulptur als hinterlassenes Geschenk der Griechen in die Stadt zu bringen. Auch der erschreckende Bericht des Aeneas über den Priester Lakkom, welcher in dem Pferd eine List der Griechen sah, konnte das Volk nicht umstimmen. Pallas Athene schickte zwei Riesenschlangen und lies ihn und seine Söhne erwürgen. Die Trojaner glaubten an einen Frevel Lakkons und wollen nun die beleidigte Göttin versöhnen und ziehen das Pferd in die Stadt.

Drittes Bild:


Die Stimme des toten Hector weckt Aeneas aus dem Schlaf. Der Geist warnt ihn, die Griechen seien schon in der Stadt und Troja stünde bereits in Flammen. Er rät, Troja mit seinen Getreuen zu verlassen und in Italien Fuß zu fassen, um dort ein neues Reich
aufzubauen. Pantheus und Choroebus stürzem herbei und berichten, griechische Soldaten seien dem Ungetüm entstiegen und hätten die Tore der Stadt geöffnet und die restlichen Truppen hineingelassen. Im Palast des Vaters prophezeit Kassandra den Tod ihres Verlobten und den Untergang der Stadt.

Angestachelt von von der Seherin, beratschlagen die trojanischen Frauen, sich das Leben zu nehmen, um nicht in die Sklaverei zu geraten. Als die Feinde heranrücken, töten sie sich selbst mit einem letzten hoffnungsvollen "Italie" auf den Lippen.

Anmerkung:

Wenn man den grichischen Tragödiendichtern glaubt, befand sich Kassandra nicht unter den Frauen, die durch einen Suizid endeten. Als Kriegsbeute Agamemnons, nahm er die Königstochter mit nach Mykene, sie wurde von ihm ehrenvoll behandelt. Den Anfeindungen Klytemnästras ausgesetzt, wurde sie vom kleinen Ajax in den Mauern von Mykene erwürgt.

Gewöhnlich wird 'La prise de Troie' und 'Les Troyens à Carthage' zu einer Einheit verschmolzen und an einem Abend von  unter dem Titel  'Les Troyens' gegeben. Die erste vollständige Aufführung beider Teile gleichzeitig fand am 1. Mai 1963 in Glasgow an der Scotish Opera unter Colin Davis statt. Aus dramaturgischer Sicht ist eine solche Lösung ein fragwürdiges Unerfangen, denn die Handlungsabläufe der beiden Teile haben wenig miteinander zu tun. Bis auf den Titelhelden agieren unterschiedliche Personenkreise. Eine Life-Aufführung der "Trojaner" an einem Abend von fünf Stunden Dauer ist wegen der extremen Länge eine Zumutung an das Publikum. Das Unterfangen zehrt an den gesanglichen Kraftreserven der Darsteller, besonders wenn Kassandra und Dido in Personalunion gesungen werden. MUSIRONY  hat sich daher entschlossen, durch getrennte Beschreibungen und Libretto-Analysen. die ursprüngliche bis in die Mitte der 1960 Jahre gültige Praxis wieder herzustellen. (Red: E.H.)

© September 2009 - Raphael Lübbers

Eine Libretto-Analyse folgt
Heute waren schon 4 Besucherhier!