musirony - Il Noce de Benevento
 

Home
Aktuell
Banner
Impressum
über mich
Historie
meine Stadt
Ballett Navigation
Einführung Ballett
Tanz-Ensemble
Choreographie
Ballett 1 - Deutschland
=> Abraxas
=> Alice im Wunderland
=> Arlequin
=> Aschenbrödel
=> Der Dämon
=> Der Schneemann
=> Die Geschöpfe des Prometheus
=> Die Peri
=> Die Puppenfee
=> Die sieben Todsünden
=> Die vier Temperamente
=> Die weiße Rose
=> Don Juan
=> Feuerwolke
=> Frida Kahlo
=> Il Noce de Benevento
=> Joan von Zarissa
=> Josephs Legende
=> Le beau Danube
=> Le Spectre de la rose
=> Le Carnaval
=> Les petits riens
=> Noblissima Visione
=> Pierrot lunaire
=> Prinzessin Turandot
=> Rumpelstilzchen
=> Sappho von Mitilene
=> The Dream
=> Till Eulenspiegel
=> Undine
=> Zaubernacht
Ballett 2 - Skandinavien
Ballett 3 - England
Ballett 4 - Nordamerika
Ballett 5 - Frankreich
Ballett 6 - Iberia
Ballett 7 - Italien
Ballett 8 - Osteuropa
Ballett 9 - Balkan, Orient
Ballett 10 - Russland
Ballett Formation
Ballett Studio
Ballett - DVD
Einführung Oper
Titelalphabet Oper
Oper 1 - Deutschland
Oper 2 - Skandinavien
Oper 3 - England
Oper 4 - Nordamerika
Oper 5 - Frankreich
Oper 6 - Iberia
Oper 7 - Italien
Oper 9 - Balkan, Orient
Oper 8 - Osteuropa
Oper 10 - Russland
Operette 1
Operette 2
Musical
Einführung Oratorium
Oratorium 1
Oratorium 2
Oratorium 3
Oratorium 4
Oratorium 5
Oratorium 6
Oratorium 7
Oratorium 8
Oratorium 9
Oratorium 10
Kantate und Ballade
Librettovorlagen
Datenbank
Opernkomponist - I
Opernkomponist - II
Opernkomponist - III
Opernkomponist - IV
Opernkomponist - V
Opernkomponist - VI
Opernkomponist - VII
Opernkomponist - VIII
Opernkomponist - IX
Opernkomponist - X
Operettenkomponist - I
Operettenkomponist - II
Operettenkomponist - III
Operettenkomponist -IV
Operettenkomponist - V
OPER DER WELT - 1
OPER DER WELT - 2
OPER DER WELT - 3
OPER DER WELT - 4
OPER DER WELT - 5
OPER DER WELT - 6
OPER DER WELT - 7
OPER DER WELT - 8
OPER DER WELT - 9
OPER DER WELT - 10
OPER DER WELT - 11
OPER DER WELT - 12
Satelitenbild
Depot (intern)
Counter
Gästebuch
Titel der neuen Seite

ein Bild



Zauber des Balletts



Franz Xaver Süssmayr [1766-1803]

Il Noce de Benevento

Der Nussbaum von Benevento


Ballett in vier Akten

Libretto von Salvatore Viganó

Uraufführung:
am 25.04.1812 an der Mailänder Scala

Choreographie: Salvatore Viganó
Bühnenbild: Alessandro Sanquirico
Kostüme: Giacomo Pregliasco
Ausführende: Anette Begrand – Antonio Chiarini – Giovanni Coralli – Teresa Coralli

Charaktere:
Roberto, ein Jäger
Dorilla, seine Frau
Die Hexe des Guten
Die Hexe des Bösen
Ein Hirsch 
Zauberspuk aus der Geisterwelt



HANDLUNG
 

Umgeben von einem Wald steht in der Mitte der Bühne ein riesiger Nussbaum. Um Mitternacht versammeln sich hier Jungfrauen, die von Dämonen hergebracht werden. Hexen und böse Geister wollen hier mit ihnen den Hexensabbat feiern.

Roberto und seine Frau Dorilla haben nicht die geringste Ahnung, dass hier zu nächtlicher Stunde eine Partie steigt. Die beiden haben sich auf der Jagd verirrt, kommen vor Anbruch der Dunkelheit nicht mehr nach Hause und nächtigen unter dem Baum. Es nähern sich zwei Hexen, die Hexe des Guten und die Hexe des Bösen. Mit viel Zauberspuk und Hokuspokus fallen die Hexen über die beiden her. Dorilla findet sich im Bauch eines Hirsches wieder. Ihr Mann hört ihre Stimme, sucht sie aber vergeblich.

Irgendwann bricht der Tag an und der Zauberspuk funktioniert nicht mehr. Die Eheleute sind glücklich, dem Unbill entronnen zu sein. Man tanzt feiert und ist fröhlich miteinander. 

                                                      

Anmerkungen:

Von mehreren Ballettmusiken, die Franz Xavier Süßmayr komponierte, ist ‚Il Noce di Benevento’ die bedeutsamste. Es war für ihn eine große Ehre, dass die sorgfältig revidierte Fassung des zu Anfang des 19. Jahrhunderts komponierten Werkes an der Scala uraufgeführt wurde.

Vom Librettisten wissen wir, dass er auch an Ludwig van Beethovens ‚Prometheus’ mitgewirkt hat.

Nicolò Paganini hat das Ballett so sehr gefallen, dass er das Oboensolo zum ‚Auftritt der Hexen’ in seine Violinvariationen mit aufnahm. Das Musikwerk führt den Titel ‚Le streghe’ (Die Hexen).

***
musirony 2007 - Engelbert Hellen


Heute waren schon 45 Besucherhier!