musirony - Die Legende von Ohrid
 

Home
Aktuell
Banner
Impressum
über mich
Historie
meine Stadt
Ballett Navigation
Einführung Ballett
Tanz-Ensemble
Choreographie
Ballett 1 - Deutschland
Ballett 2 - Skandinavien
Ballett 3 - England
Ballett 4 - Nordamerika
Ballett 5 - Frankreich
Ballett 6 - Iberia
Ballett 7 - Italien
Ballett 8 - Osteuropa
Ballett 9 - Balkan, Orient
=> Alexis Zorbas
=> Arabische Nächte
=> Bhakti
=> Bijan und Manijeh
=> Cyrano von Bergerac Ballett
=> Das Ziegenhorn
=> Die Legende von Ohrid
=> Gayaneh
=> Golestan
=> Gorjanka
=> Judith
=> Legende der Liebe
=> Nomos Alpha
=> Othello
=> Papessa Joanna
=> Peaceful Dance
=> Sheherazade
=> Spartakus
=> Thalassa
Ballett 10 - Russland
Ballett Formation
Ballett Studio
Ballett - DVD
Einführung Oper
Titelalphabet Oper
Oper 1 - Deutschland
Oper 2 - Skandinavien
Oper 3 - England
Oper 4 - Nordamerika
Oper 5 - Frankreich
Oper 6 - Iberia
Oper 7 - Italien
Oper 9 - Balkan, Orient
Oper 8 - Osteuropa
Oper 10 - Russland
Operette 1
Operette 2
Musical
Einführung Oratorium
Oratorium 1
Oratorium 2
Oratorium 3
Oratorium 4
Oratorium 5
Oratorium 6
Oratorium 7
Oratorium 8
Oratorium 9
Oratorium 10
Kantate und Ballade
Librettovorlagen
Datenbank
Opernkomponist - I
Opernkomponist - II
Opernkomponist - III
Opernkomponist - IV
Opernkomponist - V
Opernkomponist - VI
Opernkomponist - VII
Opernkomponist - VIII
Opernkomponist - IX
Opernkomponist - X
Operettenkomponist - I
Operettenkomponist - II
Operettenkomponist - III
Operettenkomponist -IV
Operettenkomponist - V
OPER DER WELT - 1
OPER DER WELT - 2
OPER DER WELT - 3
OPER DER WELT - 4
OPER DER WELT - 5
OPER DER WELT - 6
OPER DER WELT - 7
OPER DER WELT - 8
OPER DER WELT - 9
OPER DER WELT - 10
OPER DER WELT - 11
OPER DER WELT - 12
Satelitenbild
Depot (intern)
Counter
Gästebuch
Titel der neuen Seite


ein Bild


 

Zauber des Balletts
 


Stevan Hristić (1885-1958)

Die Legende von Ohrid

The Legend of Ohrid - Ohridska Legenda


Ballett in vier Akten

Libretto vom Komponisten nach einem Volksmärchen

Begonnen Ende der 1920er Jahre, abgeschlossen nach dem Zweiten Weltkrieg

Uraufführung 1947 im Nationaltheater von Belgrad

Charaktere:
Marko, ein junger Serbe
Biljana, seine Braut
Vater der Braut
Biserka, eine Rusalka
und weitere

Das Geschehen führt uns auf den Balkan


 HANDLUNG


Erster Akt:


Marko und Biljana lieben sich und wollen heiraten. Der Vater des Mädchens hätte allerdings lieber einen reichen Schwiegersohn gehabt. Es ist die Zeit, in der die Osmanen den Balkan überfielen, um junge Christen zu rauben, welche die Heeresmacht des Sultans verstärken sollten. Die jungen Männer wurden mitgenommen und die älteren Dorfbewohner  umgebracht. Die Taktik funktionierte, die Geraubten fühlten sich wohl, standen in der Wertschätzung des Sultans und bildete die Kriegerkaste der Janitscharen.

Zweiter Akt:


Marko hat jedoch keine Lust auf muselmanische Kriegsdienste und möchte das Mädchen wiederfinden, welches er heiraten wollte. Unterwegs schläft er an einem geheimnisvollen See ein. Dieser befindet sich in der Obhut von Rusalkas, die dem Jüngling aber wohl gesonnen sind. Von der Anführerin Biserka, die er durch seinen Tanz für sich einnehmen konnte, erhält er ein Zauberschwert und eine Blume, die ihm bei der Rettung Biljanas noch nützlich sein werden.

Dritter Akt:


Geraubte Sklavinnen begegnen uns im Palast des Sultans. Durch ihren Tanz drücken sie Heimweh und Schmerz aus und protestieren durch de Geste der Trauer gegen ihre Entführung. Plötzlich tritt Marko in den Saal und wirft Biljana die Blume der Seenixe zu. Die Überraschte wird in eine Turteltaube verwandelt und fliegt davon, während Marko sich mit dem Schwert einen Fluchtweg bahnt.

Vierter Akt:


Marko hat den Weg in sein Heimatdorf zurückgefunden. Betrübt stellt er fest, dass die Turteltaube sich offenbar verflogen hat. Doch mit etwas Verspätung kommt sie angeflattert und verwandelt sich zurück in ihre menschliche Gestalt. Die Gäste müssen wieder herbeigerufen werden, so dass die Hochzeitszeremonie zu Ende geführt werden kann.


Anmerkung:

Die orchestrale Suite für den Konzertsaal wirbelt den Handlungsablauf durcheinander und folgt einer anderen Reihenfolge der Tänze.

***
2012 muisirony - Engelbert Hellen








Heute waren schon 34 Besucherhier!