musirony - Corroboree
 

Home
Aktuell
Banner
Impressum
über mich
Historie
meine Stadt
Ballett Navigation
Einführung Ballett
Tanz-Ensemble
Choreographie
Ballett 1 - Deutschland
Ballett 2 - Skandinavien
Ballett 3 - England
=> Amor und Psyche
=> Caroline Matilde
=> Checkmate
=> Corroboree
=> Das Beltane-Feuer
=> Der Prinz der Pagoden
=> Die Fenster
=> Die Meermädchen
=> Die silberne Rose
=> Dracula
=> Edward II
=> Hobson's Choice
=> Job
=> Old King Cole
=> Picknick auf Tintagel
=> Pomona
=> Rinaldo und Armida
=> The Quest
=> Tiresias
=> Victoria and Merrie England
Ballett 4 - Nordamerika
Ballett 5 - Frankreich
Ballett 6 - Iberia
Ballett 7 - Italien
Ballett 8 - Osteuropa
Ballett 9 - Balkan, Orient
Ballett 10 - Russland
Ballett Formation
Ballett Studio
Ballett - DVD
Einführung Oper
Titelalphabet Oper
Oper 1 - Deutschland
Oper 2 - Skandinavien
Oper 3 - England
Oper 4 - Nordamerika
Oper 5 - Frankreich
Oper 6 - Iberia
Oper 7 - Italien
Oper 9 - Balkan, Orient
Oper 8 - Osteuropa
Oper 10 - Russland
Operette 1
Operette 2
Musical
Einführung Oratorium
Oratorium 1
Oratorium 2
Oratorium 3
Oratorium 4
Oratorium 5
Oratorium 6
Oratorium 7
Oratorium 8
Oratorium 9
Oratorium 10
Kantate und Ballade
Librettovorlagen
Datenbank
Opernkomponist - I
Opernkomponist - II
Opernkomponist - III
Opernkomponist - IV
Opernkomponist - V
Opernkomponist - VI
Opernkomponist - VII
Opernkomponist - VIII
Opernkomponist - IX
Opernkomponist - X
Operettenkomponist - I
Operettenkomponist - II
Operettenkomponist - III
Operettenkomponist -IV
Operettenkomponist - V
OPER DER WELT - 1
OPER DER WELT - 2
OPER DER WELT - 3
OPER DER WELT - 4
OPER DER WELT - 5
OPER DER WELT - 6
OPER DER WELT - 7
OPER DER WELT - 8
OPER DER WELT - 9
OPER DER WELT - 10
OPER DER WELT - 11
OPER DER WELT - 12
Satelitenbild
Depot (intern)
Counter
Gästebuch
Titel der neuen Seite


ein Bild




Zauber des Balletts




John Antill [1904-1986]

Corroboree



Symphonisches Ballett

Uraufführung am 3. Juli 1950 in Sidney
National Ballett Company
Sidney Symphonie Orechester
unterg LerunLeitung des Komponisten


Choreographie: Rex Reid

Dauer ca. 50 Min.




Personen:
Stammeshäuptling
Medizinmann - Kängruhumann - Froschmann - Fischmann - Schlangenmann


Gruppen:
Witchetty Gruppe,
Emu Totem
Haken Flower Totem
Thippa Thippa Volk
Bell Bird Volk

Schauplatz:
Australien,  im Freien unter sternklarem Himmel. Der Mond geht auf.


 

INHALTSANGABE

Erstes Bild:
Willkommens-Zeremonie
Die wartenden Tänzer sind mit brillanten Farben bemalt. Sie tragen Kostüme aus Blättern, Federn und Häuten. Die Musik beginnt.  Die Gruppe der Witchetty  und Mitglieder des Emu Totems eröffnen den Tanz. Sie imitieren Vögel und Tiere. Der Häuptling erscheint und der Medizinmann beschäftigt sich mit seiner Magie 

Zweites Bild: 
Tanz zum Lob des Abendsterns 
Der Abendstern geht auf. Die Thippa Thippa und das Bell Bird Volk begrüßen ihn feierlich 

Drittes Bild: 
Regentanz
Der Froschmann und der Fischmann singen, damit der Regen das Wasserloch füllen soll

Viertes Bild:
Geist des Windes 
Die Männer des Schlangen-Totems treten auf und imitieren das Heulen der Naturgewalten. 

Fünftes Bild: 
Führung der aufgehenden Sonne 
Der Känguruhmann kommt und tanzt, den Blick erhoben zur lebenserneuernden Sonne 

Sechstes Bild 
Der Morgenstern-Tanz.
Männer des Hakea-Flower-Totems beschwichtigen die Elemente 

Siebtes Bild:
Prozession des Totems und Zeremonie des Feuers-Auslöschens
Das Correborree steigert sich dem Höhepunkt entgegen. Der Auferstehung des Totems folgt die Prozession der Embleme. Das Klopfen der Schlagstöcke, die Masse der sich windenden Leiber und das Geheul führen zur Ekstase. Die Aufführung endet in Turbulenz und Erschöpfung.

Anmerkung:

Mit neun Jahren hatte John die Gelegenheit im Reservat einen durch die Luft sausenden Bumerang zu erleben und einige Zeit später einer Corroboree zuzuschauen. Die Begebenheit strahlte eine Faszination aus, die ihn ein Leben lang nicht mehr loslassen sollte. Als Komponist schuf er später eine Reihe von Werken, die Leben und Tradition der Ureinwohner zum Thema hatten, um das Erlebte zu verarbeiten. 

Bevor Corroboree als Ballett aufgeführt wurde hielt es als Suite, zusammengestellt aus den Bildern Nr. 1, 2, 3 und 7, am 17. August 1946 in Sydney Einzug in den Konzertsaal. Außerhalb Australiens gab es Aufführungen in London, Cincinatti und Berlin. Königin Elisabeth und der Herzog von Edinburg waren zu Gast bei einer Aufführung des vollständigen Balletts anlässlich ihres Besuches im Jahre 1954. 

Der namhafte Dirigent und Komponist Eugene Goossens nahm sich der Musik Antills in besonderem Maße an und urteilte über ihn: „John Antills 'Corroboree' ist nach meiner Meinung das signifikanteste Werk aus der Feder eines australischen Komponisten der Gegenwart, von dem ich das Privileg hatte, es aufzuführen zu dürfen.“


***
musirony 2006 - Engelbert Hellen



 

 









Heute waren schon 18 Besucherhier!