musirony - Die Fenster
 

Home
Aktuell
Banner
Impressum
über mich
Historie
meine Stadt
Ballett Navigation
Einführung Ballett
Tanz-Ensemble
Choreographie
Ballett 1 - Deutschland
Ballett 2 - Skandinavien
Ballett 3 - England
=> Amor und Psyche
=> Caroline Matilde
=> Checkmate
=> Corroboree
=> Das Beltane-Feuer
=> Der Prinz der Pagoden
=> Die Fenster
=> Die Meermädchen
=> Die silberne Rose
=> Dracula
=> Edward II
=> Hobson's Choice
=> Job
=> Old King Cole
=> Picknick auf Tintagel
=> Pomona
=> Rinaldo und Armida
=> The Quest
=> Tiresias
=> Victoria and Merrie England
Ballett 4 - Nordamerika
Ballett 5 - Frankreich
Ballett 6 - Iberia
Ballett 7 - Italien
Ballett 8 - Osteuropa
Ballett 9 - Balkan, Orient
Ballett 10 - Russland
Ballett Formation
Ballett Studio
Ballett - DVD
Einführung Oper
Titelalphabet Oper
Oper 1 - Deutschland
Oper 2 - Skandinavien
Oper 3 - England
Oper 4 - Nordamerika
Oper 5 - Frankreich
Oper 6 - Iberia
Oper 7 - Italien
Oper 9 - Balkan, Orient
Oper 8 - Osteuropa
Oper 10 - Russland
Operette 1
Operette 2
Musical
Einführung Oratorium
Oratorium 1
Oratorium 2
Oratorium 3
Oratorium 4
Oratorium 5
Oratorium 6
Oratorium 7
Oratorium 8
Oratorium 9
Oratorium 10
Kantate und Ballade
Librettovorlagen
Datenbank
Opernkomponist - I
Opernkomponist - II
Opernkomponist - III
Opernkomponist - IV
Opernkomponist - V
Opernkomponist - VI
Opernkomponist - VII
Opernkomponist - VIII
Opernkomponist - IX
Opernkomponist - X
Operettenkomponist - I
Operettenkomponist - II
Operettenkomponist - III
Operettenkomponist -IV
Operettenkomponist - V
OPER DER WELT - 1
OPER DER WELT - 2
OPER DER WELT - 3
OPER DER WELT - 4
OPER DER WELT - 5
OPER DER WELT - 6
OPER DER WELT - 7
OPER DER WELT - 8
OPER DER WELT - 9
OPER DER WELT - 10
OPER DER WELT - 11
OPER DER WELT - 12
Satelitenbild
Depot (intern)
Counter
Gästebuch
Titel der neuen Seite


ein Bild



ZAUBER DES BALLETTS

ein Bild  
Russische Kirche am Ölberg, St. Maria Magdalena
(Foto: E.Hellen)

 

John McCabe [geb. 1939]

DIE FENSTER

The Windows 


BALLETT

nach Motiven des Alten Testamentes.

Die Sinfonische Dichtung für Orchester

 'THE CHAGALL WINDOWS'  

von John McCabe bildete die Vorgabe 
 

            ein Bild      
Die Söhne Jacobs, (Foto: E.Hellen)


Tempobezeichnungen und Motive der Fenster

DIE ZWÖLF STÄMME ISRAELS

 

1.      Ruben (Largo)

2.      Simeon (Allegro deciso)

3.      Levi (Allegro deciso)

4.      Judah (Andante deciso)

5.      Sebulon (Andante con moto)

6.      Issachar (Lento)

7.      Dan (Lento)

8.      Gad (Allegro feroce)

9.      Asher (Andante)

10.   Naphtali (Vivo  e leggioro)

11.   Joseph (moderato)

12.   Benjamin (Allegro strepitoso)

 

ein Bild

 



BESCHREIBUNG

Die Buntglasfenster in der Synagoge der Hadassah Universität von Jerusalem sind eine weltweit bekannte Attraktion und für Touristen zugänglich. Geschaffen wurden sie von dem in Weißrussland geborenen Maler Marc Chagall (1887-1985), den Israel zu den bedeutendsten Malern ihrer Kulturszene rechnet. Die Fenster zeigen die Söhne des Patriarchen Jacobs reihum unter der Decke des Raumes. Die Glasmalerei gewinnt ihre Faszination durch den differenzierten Einbruch des Sonnenlichtes.

.

John McCabe fühlte sich aufgrund von Abbildungen gedrängt, seine Eindrücke bei der Betrachtung der einzelnen Bilder musikalisch zu beschreiben. Die zwölf Brüder, durch die Überlieferung in ihren dominanten Charaktereigenschaften fixiert, wurden lautmalerisch durch diejenigen Musikinstrumente betont, welche diesen Attributen entsprachen. Bei Ruben dominierte die Vernunft, Judah war eine Kämpfernatur, Dan konnte sehr listig sein, Asher weilte am liebsten bei den Herden. Papas Liebling war Joseph. Er trug einen schönen Leibrock und besuchte die Brüder gelegentlich bei den Herden. Dem Vater hinterbrachte er dann, welcher Frau der Einzelne zugetan war und seine Gunst verschenkt hatte. Jacob hörte diese Geschichten gern, die Brüder verdross es. So entstand eine Opposition, die Josephs Schicksal besiegelte. Die Abbildungen auf den Fenstern sind nicht gegenständlich und lassen Rückschlüsse auf das körperliche Aussehen der Stammväter Israels nicht zu. John McCabe schuf ein Orchestergemälde von dissonanter Farbenpracht. Der Komponist bestreitet allerdings, dass es sich um Programmmusik handelt.

.

Die Vertonung der Chagall-Fenster waren ein Auftragswerk von The Hallé Concerts Societé und wurden am 9. Januar 1975 in Manchester durch das Hallé-Orchester unter James Loughran uraufgeführt und als Tondokument festgehalten. Der Komponist schildert in seinem Tagebuch, dass er mit der Fertigstellung des Orchesterwerkes sich selbst ein großes emotionales Bedürfnis erfüllt hat. Die Belohnung kam aus Granada. Das spanische TV plante eine Produktion über die Entstehung eines Tongemäldes und wählte
John McCabe und seine Chagall-Fenste als Demonstrationsobjekt aus. Eine Reise nach Jerusalem gehörte zum Kontrakt. Eines der bedeutendsten visuellen Kunstwerke des zwanzigsten Jahrhunderts konnte der Komponist nun in eigener Anschauung bewundern.

.

Die weltweite Resonanz, welche die TV-Ausstrahlung hervorrief, veranlasste John McCabe einer Choreographie zuzustimmen und er bereitete sein Werk für die Erfordernisse eines Balletts auf. Die Uraufführung von etwa 30 Minuten Dauer erfolgte im Jahre 1980..

 

 

***

 

© musirony 2007 – Engelbert Hellen 


 

 


Info: http://de.wikipedia.org/wiki/Marc_Chagall 

 

 

 

 

 

Heute waren schon 19 Besucherhier!