musirony - The Caliph's Magician
 

Home
Aktuell
Banner
Impressum
über mich
Historie
meine Stadt
Ballett Navigation
Einführung Ballett
Tanz-Ensemble
Choreographie
Ballett 1 - Deutschland
Ballett 2 - Skandinavien
Ballett 3 - England
Ballett 4 - Nordamerika
Ballett 5 - Frankreich
Ballett 6 - Iberia
Ballett 7 - Italien
Ballett 8 - Osteuropa
Ballett 9 - Balkan, Orient
Ballett 10 - Russland
Ballett Formation
Ballett Studio
Ballett - DVD
Einführung Oper
Titelalphabet Oper
Oper 1 - Deutschland
Oper 2 - Skandinavien
Oper 3 - England
Oper 4 - Nordamerika
Oper 5 - Frankreich
Oper 6 - Iberia
Oper 7 - Italien
Oper 9 - Balkan, Orient
Oper 8 - Osteuropa
=> Bánk Bán
=> Das Erdbeben in Chile
=> Das Gespensterschloss
=> Der Bauer ein Schelm
=> Dalibor
=> Der Geigenmacher von Cremona
=> Der zerbrochene Krug
=> Die Brandenburger in Böhmen
=> Die Braut von Messina
=> Die Dickschädel
=> Die Krakowiter und die Bergbauern
=> Die Teufel von Loudun
=> Die Teufelswand
=> Die verkaufte Braut
=> Dimitrij
=> Flis
=> Hagith
=> Halka
=> Herzog Blaubarts Burg
=> Hippodamias Tod
=> Hunyadi László
=> Im Brunnen
=> István Király
=> Jenufa
=> Jutro
=> Katinka und der Teufel
=> Komödie auf der Brücke
=> Król Roger
=> Le Grand Macabre
=> Libussa
=> Manru
=> Mariken von Nimwegen
=> Mozes
=> Das schlaue Füchslein
=> Osud
=> Rusalka
=> Scharka
=> Scharlatan
=> Schuld und Sühne
=> Spinnstube
=> Suzana Vojírová
=> Tante Simona
=> The Caliph's Magician
=> The Man Outside
=> Ubu Rex
=> Wallenstein
=> Wanda
=> Medonte
Oper 10 - Russland
Operette 1
Operette 2
Musical
Einführung Oratorium
Oratorium 1
Oratorium 2
Oratorium 3
Oratorium 4
Oratorium 5
Oratorium 6
Oratorium 7
Oratorium 8
Oratorium 9
Oratorium 10
Kantate und Ballade
Librettovorlagen
Datenbank
Opernkomponist - I
Opernkomponist - II
Opernkomponist - III
Opernkomponist - IV
Opernkomponist - V
Opernkomponist - VI
Opernkomponist - VII
Opernkomponist - VIII
Opernkomponist - IX
Opernkomponist - X
Operettenkomponist - I
Operettenkomponist - II
Operettenkomponist - III
Operettenkomponist -IV
Operettenkomponist - V
OPER DER WELT - 1
OPER DER WELT - 2
OPER DER WELT - 3
OPER DER WELT - 4
OPER DER WELT - 5
OPER DER WELT - 6
OPER DER WELT - 7
OPER DER WELT - 8
OPER DER WELT - 9
OPER DER WELT - 10
OPER DER WELT - 11
OPER DER WELT - 12
Satelitenbild
Depot (intern)
Counter
Gästebuch
Titel der neuen Seite

Seltsame Oper - völlig unbekannt



Gabriel von Wayditch [1888-1969]

The Caliph's Magician

Suh és Sah


 


Grand Opera in One Act

gesungen in ungarisch

entstanden 1917 
 

Libretto von vom Komponisten, moderne Bearbeitung von Frigyes Róna

englische Prosa-Übersetzung von Ivan Walter von Wayditch 

Die Dauer der Aufführung beträgt etwa 70 Minuten 

Charaktere:
Der Kalif 
Der Magier 
Der Emir 
Nawab 
1 Odaliske 
1 Eunuch  
2 Djinns  


Das Geschehen spielt im mittelalterlichen Orient


Dokumentation:
LABEL VAI (CD-Nr. VAIA 1095-2), Aufnahme 1995
sowie MHS (Vincryl-Nr. 3565/66), Aufnahme 1975
András Korody dirigiert das Orchester der Budapester Nationaloper,

Solisten:
András Nagy-Soljom (Kalif), Zsolt Bende (Magier), Sándor Palcso (Emir), Istán Rozsos (Nawab);

Es singt der Chor der Budapester Nationaloper




Statement

ORCHESTER-VORSPIEL

Zur Oper eine Inhaltsangabe abzugeben, wäre ein heikles Unterfangen, wenn es nicht geradezu unmöglich scheint.

Das Thema dreht sich um bizarre Mystik im orientalischen Millieu – weit entfernt von den geläufigen Namen wie Hafis und Saadi. Die üblichen Charaktere wie ein Kalif, ein Zauberer, Odalisken, Eunuchen und Emire bestreiten das Libretto und an Requisiten kommen Vasen, Blumen und Früchte hinzu. Drei Dschinns machen sich bemerkbar. Weisheit, die nur schwer zu entschlüsseln ist, wird in zehn Tracks durchgezogen. Der Versuch, dem Libretto einen roten Faden zu entwirren, schlug mir fehl.

Musikalisch könnte man sagen, dass sich das Orchester an Richard Strauss orientiert. Das Bühnenwerk wird auf Volumen getrimmt, weil die orchestralen Passagen den meisten Raum einnehmen. Wenn sich jemand mit dem Komponisten auseinandersetzen möchte, sei ihm geraten, mit der Symphonik anfangen. 

Wayditch' letzte Oper 'Die Häretiker' nimmt eine Aufführungsdauer von acht Stunden in Anspruch.

 

***
2011 musirony – Engelbert Hellen

 

 

xx

 

 

 

 

 

 

 
Heute waren schon 8 Besucherhier!