musirony - Magjit Hjukse
 

Home
Aktuell
Banner
Impressum
über mich
Historie
meine Stadt
Ballett Navigation
Einführung Ballett
Tanz-Ensemble
Choreographie
Ballett 1 - Deutschland
Ballett 2 - Skandinavien
Ballett 3 - England
Ballett 4 - Nordamerika
Ballett 5 - Frankreich
Ballett 6 - Iberia
Ballett 7 - Italien
Ballett 8 - Osteuropa
Ballett 9 - Balkan, Orient
Ballett 10 - Russland
Ballett Formation
Ballett Studio
Ballett - DVD
Einführung Oper
Titelalphabet Oper
Oper 1 - Deutschland
Oper 2 - Skandinavien
Oper 3 - England
Oper 4 - Nordamerika
Oper 5 - Frankreich
Oper 6 - Iberia
Oper 7 - Italien
Oper 9 - Balkan, Orient
Oper 8 - Osteuropa
Oper 10 - Russland
Operette 1
Operette 2
Musical
Einführung Oratorium
Oratorium 1
Oratorium 2
Oratorium 3
Oratorium 4
Oratorium 5
Oratorium 6
Oratorium 7
Oratorium 8
Oratorium 9
Oratorium 10
Kantate und Ballade
=> Alben der Farben
=> Alcyone
=> Alexander Newski
=> Alyssa
=> Amarus
=> Bell'Aurora
=> Belsazars Fest
=> Canti di Prigionia
=> Clori, Clori, mia vita
=> Das klagende Lied
=> Das Lied von der Glocke
=> Der Brunnen von Bachtschissarai
=> Der Tod der Kleopatra
=> Der Tod des Herkules
=> Der Tod des Sardanapal
=> Des Pfarrers Tochter von Taubenhain
=> Dido
=> Die Entführung
=> Die erste Walpurgisnacht
=> Die Glocken
=> Die Mutter
=> Dives und Lazarus
=> Erechtheion
=> Frühlingsromanze
=> Gli amori di Teolinda
=> Helgoland
=> Herminie
=> Himnus ad Galli Cantum
=> Kaffee-Kantate
=> Le cirque volant
=> Le Printemps
=> Magjit Hjukse
=> Mariposa de Obsidiana
=> Medea (Kantate)
=> Moby Dick
=> Moskau
=> Psyche
=> Rinaldo
=> Sonne über unserer Heimat
=> Saffo in Leucade
=> Wenn die Sonne scheint...
=> Vom Fischer un syner Fru
=> Der Sturm
Librettovorlagen
Datenbank
Opernkomponist - I
Opernkomponist - II
Opernkomponist - III
Opernkomponist - IV
Opernkomponist - V
Opernkomponist - VI
Opernkomponist - VII
Opernkomponist - VIII
Opernkomponist - IX
Opernkomponist - X
Operettenkomponist - I
Operettenkomponist - II
Operettenkomponist - III
Operettenkomponist -IV
Operettenkomponist - V
OPER DER WELT - 1
OPER DER WELT - 2
OPER DER WELT - 3
OPER DER WELT - 4
OPER DER WELT - 5
OPER DER WELT - 6
OPER DER WELT - 7
OPER DER WELT - 8
OPER DER WELT - 9
OPER DER WELT - 10
OPER DER WELT - 11
OPER DER WELT - 12
Satelitenbild
Depot (intern)
Counter
Gästebuch
Titel der neuen Seite

NORWEGEN


Eivind Groven [1901-1977]

Margjit Hjukse



Kantate

für gemischten Chor, Hardanger-Fiedel und drei Soli

op 48, entstanden 1964

norwegisch gesungen

Personen:

Margjit
Tor Hjukse
Bergkongen (Bergkönig)



INHALTSANGABE

Das junge Mädchen Margjit ist auf dem Weg zur Kirche, entschließt sich dann aber - das schöne Wetter nutzend - zu einem Spaziergang in die Berge. Dort lauert der Bergkönig ihr auf und bewegt sie, ihn in seine Behausung in den Berg auf einen Willkommenstrunk zu begleiten. Die Neugierige hat gegen die Gastfreundschaft des stattlichen Mannes nichts einzuwenden, doch ihre Leichtgläubigkeit wird ihr zum Verhängnis. Der Saft ist mit einem Betäubungsmittel präpariert. Der Trunk des Vergessens bewirkt, dass Margjit sich an ihre Vergangenheit nicht mehr erinnern kann. So tückisch können Bergkönige sein! Sie wird seine Frau und ist ihrer neuen Umgebung verhaftet. Innerhalb von 9 Jahren bringt sie drei Kinder zur Welt, zwei Söhne und eine Tochter.

Der Klang einer Kirchenglocke ruft die Welt der Menschen in ihr Gedächtnis zurück. Sie bittet um Urlaub, der ihr für einen Zeitraum von zwei Stunden gewährt wird. Sie macht sich auf den Weg ins Tal und findet ihr Elternhaus wieder. Der Vater ist hocherfreut, doch der Bergkönig holt seine Frau noch am gleichen Abend wieder zurück. Margjit weint mehr Tränen, als ein Pferd Haare hat, doch mit Urlaub ist es in Zukunft vorbei. Wird die Betrogene sich eine List ausdenken, um ihrer Bevormundung zu entfliehen?

 

Anmerkung:

 

Dem Komponisten war die Gabe eigen, neue Melodien im Stile der Volksmusik zu erfinden. Nach seinen Bearbeitungen erfuhr die Dramatik des Geschehens eine stärkere Aussage und die Komposition eignete sich für den Konzertsaal. Ein geeigneter Solist, der die Hardanger-Fiedel beherrscht, steht nicht immer zur Verfügung. In solchen Fällen schließt man Kompromisse und nimmt zwei Violinen, die eine übernimmt die Gesangslinie und die andere den Tanzpart.

 

Eine Einspielung, in welcher der Komponist selbst die Hardanger-Fieldel spielt, wurde von der Norwegischen Philips in den sechziger Jahren dokumentiert.

***
musirony 2008 - Engelbert Hellen

 

 

 

 

Heute waren schon 76 Besucherhier!