musirony - Liederbündel
 

Home
Aktuell
Banner
Impressum
über mich
Historie
meine Stadt
Ballett Navigation
Einführung Ballett
Tanz-Ensemble
Choreographie
Ballett 1 - Deutschland
Ballett 2 - Skandinavien
Ballett 3 - England
Ballett 4 - Nordamerika
Ballett 5 - Frankreich
Ballett 6 - Iberia
Ballett 7 - Italien
Ballett 8 - Osteuropa
=> Der holzgeschnitzte Prinz
=> Der wunderbare Mandarin
=> Die Kameliendame
=> Großstadt
=> Harsanie
=> Istar
=> Liederbündel
=> Mandragora
=> Mayerling
=> Medea (Luciuk)
=> Nikotina
=> Signorina Gioventu
=> Tänze aus Galánta
=> Wer ist der Mächtigste
Ballett 9 - Balkan, Orient
Ballett 10 - Russland
Ballett Formation
Ballett Studio
Ballett - DVD
Einführung Oper
Titelalphabet Oper
Oper 1 - Deutschland
Oper 2 - Skandinavien
Oper 3 - England
Oper 4 - Nordamerika
Oper 5 - Frankreich
Oper 6 - Iberia
Oper 7 - Italien
Oper 9 - Balkan, Orient
Oper 8 - Osteuropa
Oper 10 - Russland
Operette 1
Operette 2
Musical
Einführung Oratorium
Oratorium 1
Oratorium 2
Oratorium 3
Oratorium 4
Oratorium 5
Oratorium 6
Oratorium 7
Oratorium 8
Oratorium 9
Oratorium 10
Kantate und Ballade
Librettovorlagen
Datenbank
Opernkomponist - I
Opernkomponist - II
Opernkomponist - III
Opernkomponist - IV
Opernkomponist - V
Opernkomponist - VI
Opernkomponist - VII
Opernkomponist - VIII
Opernkomponist - IX
Opernkomponist - X
Operettenkomponist - I
Operettenkomponist - II
Operettenkomponist - III
Operettenkomponist -IV
Operettenkomponist - V
OPER DER WELT - 1
OPER DER WELT - 2
OPER DER WELT - 3
OPER DER WELT - 4
OPER DER WELT - 5
OPER DER WELT - 6
OPER DER WELT - 7
OPER DER WELT - 8
OPER DER WELT - 9
OPER DER WELT - 10
OPER DER WELT - 11
OPER DER WELT - 12
Satelitenbild
Depot (intern)
Counter
Gästebuch
Titel der neuen Seite


ein Bild



Zauber des Balletts



Bohuslav Martinu [1890-1959]

Liederbündel

Špalíçek

 


 Ballett in drei Akten

Komponiert 1931/32

Libretto vom Komponisten
nach bekannten Volksmärchen und Feengeschichten

Dauer der Aufführung etwa 95 Minuten


INHALTSANGABE

Die Erinnerung an seine Kindheit veranlasste den Komponisten bekannte und regionale Volksmärchen zu einem bunten Melodienreigen zusammenzufassen, um daraus eine Ballettmusik zu konzipieren. 

In den Divertissements kommen Insekten, Vögel und Säugetiere aller Art vor. Besonders beliebt ist der gestiefelte Kater.  Könige, Prinzen und Prinzessinnen wohnen in einem verwunschenen Schloss. Ihnen gesellen sich Zauberer und Feen zu. Jongleure und Akrobaten zeigen ihre Kunststücke. Der Steinklopfer muss die Pforten des Himmels und der Hölle passieren. Der letzte Akt ist fast ausschließlich unserem Aschenputtel gewidmet. Das Ballett schließt mit einer Hochzeit.

Anmerkungen: 


Ursprünglich für Kammerorchester gedacht, schuf der Komponist acht Jahre später eine Fassung für großes Orchester. Mangels Zuspruch des internationalen Balletttheaters konzentrierte er das musikalische Material auf zwei Konzert-Suiten, die eine Essenz von etwa 50% der gesamten Ballettmusik ausmachen. Die Tonsprache ist dem Charakter der einzelnen Episoden entsprechend bewusst schlicht gehalten.

***
musirony 2006 - Engelbert Hellen

Heute waren schon 34 Besucherhier!