musirony - Libretto-Fertigstellung
 

Home
Aktuell
Banner
Impressum
über mich
Historie
meine Stadt
Ballett Navigation
Einführung Ballett
Tanz-Ensemble
Choreographie
Ballett 1 - Deutschland
Ballett 2 - Skandinavien
Ballett 3 - England
Ballett 4 - Nordamerika
Ballett 5 - Frankreich
Ballett 6 - Iberia
Ballett 7 - Italien
Ballett 8 - Osteuropa
Ballett 9 - Balkan, Orient
Ballett 10 - Russland
Ballett Formation
Ballett Studio
Ballett - DVD
Einführung Oper
Titelalphabet Oper
Oper 1 - Deutschland
Oper 2 - Skandinavien
Oper 3 - England
Oper 4 - Nordamerika
Oper 5 - Frankreich
Oper 6 - Iberia
Oper 7 - Italien
Oper 9 - Balkan, Orient
Oper 8 - Osteuropa
Oper 10 - Russland
Operette 1
Operette 2
Musical
Einführung Oratorium
Oratorium 1
Oratorium 2
Oratorium 3
Oratorium 4
Oratorium 5
Oratorium 6
Oratorium 7
Oratorium 8
Oratorium 9
Oratorium 10
Kantate und Ballade
Librettovorlagen
=> Libretto-Fertigstellung
=> Die Libretto-Skizze
=> Die Türken vor Wien
=> Klavier-Fantasie 1
=> Der Falkenkönig
Datenbank
Opernkomponist - I
Opernkomponist - II
Opernkomponist - III
Opernkomponist - IV
Opernkomponist - V
Opernkomponist - VI
Opernkomponist - VII
Opernkomponist - VIII
Opernkomponist - IX
Opernkomponist - X
Operettenkomponist - I
Operettenkomponist - II
Operettenkomponist - III
Operettenkomponist -IV
Operettenkomponist - V
OPER DER WELT - 1
OPER DER WELT - 2
OPER DER WELT - 3
OPER DER WELT - 4
OPER DER WELT - 5
OPER DER WELT - 6
OPER DER WELT - 7
OPER DER WELT - 8
OPER DER WELT - 9
OPER DER WELT - 10
OPER DER WELT - 11
OPER DER WELT - 12
Satelitenbild
Depot (intern)
Counter
Gästebuch
Titel der neuen Seite


Das Libretto wird fertiggestellt – Ausführung der Komposition


 

Der Librettist setzt in Zusammenarbeit mit demjenigen, der den Entwurf ausgedacht hat, die Arbeit fort. Er prüft ihn auf seine 'Bildhaftigkeit'. Gedanken setzt er in singbaren Text um und dichtet – falls gewünscht – den Endreim. Aller Anfang ist schwer, sagt der Volksmund, aber es ist zu berücksichtigen, dass der Librettist  die größere Last trägt und für den Text verantwortlich zeichnet.

Über die Arbeit des Komponisten bis zur endgültigen Fertigstellung zur Bühnenreife kann ich mangels Information wenig sagen. Ich stelle mit vor, dass er nicht in chronologischer Weise vorgehen wird. Seine Inspiration muss wachsen und er nimmt sich wahrscheinlich zuerst die symphonischen Momente vor. Sobald die Arbeit des Librettisten voranchreitet, kann er schon mit dem Komponieren der Gesangstexte beginnen. Er ist dabei an seine Arbeitsmentaltät gebunden. Das Tempo kann zügig voranschreiten oder eine angemessene Zeit beanspruchen – je nach dem, was sein Kopf an Vorarbeit geleistet hat.

In der Ouvertüre führt er am Schluss seiner Arbeit in der Regel alle Leitmotive zu einem Ganzen noch einmal zusammen. Seinen Stil wird er der Dramaturgie anpassen, die den literarischen Inhalt vorzeichnet. Bei der Singstimme wird er auf den natürlichen Sprachduktus Rücksicht nehmen. Er entscheidet über gesangliche Verzierungen und Bravourarien. Ein Klavierauszug lässt das Ergebnis erkennen und die Orchestrierung bildet den Abschluss des Schaffensprozesses.

 

***
April 2010 musirony – Engelbert Hellen

 

 

Heute waren schon 16 Besucherhier!