musirony - INFO: Huszka
 

Home
Aktuell
Banner
Impressum
über mich
Historie
meine Stadt
Ballett Navigation
Einführung Ballett
Tanz-Ensemble
Choreographie
Ballett 1 - Deutschland
Ballett 2 - Skandinavien
Ballett 3 - England
Ballett 4 - Nordamerika
Ballett 5 - Frankreich
Ballett 6 - Iberia
Ballett 7 - Italien
Ballett 8 - Osteuropa
Ballett 9 - Balkan, Orient
Ballett 10 - Russland
Ballett Formation
Ballett Studio
Ballett - DVD
Einführung Oper
Titelalphabet Oper
Oper 1 - Deutschland
Oper 2 - Skandinavien
Oper 3 - England
Oper 4 - Nordamerika
Oper 5 - Frankreich
Oper 6 - Iberia
Oper 7 - Italien
Oper 9 - Balkan, Orient
Oper 8 - Osteuropa
Oper 10 - Russland
Operette 1
Operette 2
Musical
Einführung Oratorium
Oratorium 1
Oratorium 2
Oratorium 3
Oratorium 4
Oratorium 5
Oratorium 6
Oratorium 7
Oratorium 8
Oratorium 9
Oratorium 10
Kantate und Ballade
Librettovorlagen
Datenbank
Opernkomponist - I
Opernkomponist - II
Opernkomponist - III
Opernkomponist - IV
Opernkomponist - V
Opernkomponist - VI
Opernkomponist - VII
Opernkomponist - VIII
Opernkomponist - IX
Opernkomponist - X
Operettenkomponist - I
=> INFO: Benatzky
=> INFO: Dostal
=> INFO: Eysler
=> INFO: Fall
=> INFO: Genée
=> INFO: Heuberger
=> INFO: Huszka
=> INFO: Kálmàn
=> INFO: Kattnigg
=> INFO: Lanner
=> INFO: Lehár
=> INFO: Millöcker
=> INFO: Nedbal
=> INFO: Raymond
=> INFO: Stolz
=> INFO: Straus
=> INFO: Strauss, Sohn
=> INFO: Suppé
=> INFO: Zeller
=> INFO: Ziehrer
Operettenkomponist - II
Operettenkomponist - III
Operettenkomponist -IV
Operettenkomponist - V
OPER DER WELT - 1
OPER DER WELT - 2
OPER DER WELT - 3
OPER DER WELT - 4
OPER DER WELT - 5
OPER DER WELT - 6
OPER DER WELT - 7
OPER DER WELT - 8
OPER DER WELT - 9
OPER DER WELT - 10
OPER DER WELT - 11
OPER DER WELT - 12
Satelitenbild
Depot (intern)
Counter
Gästebuch
Titel der neuen Seite

OPERETTENKOMPONIST



Meine Rose, meine blühende Rose




Jenö Huszka


Geboren: 24. April 1875 in Szeged

Astro-Symbol: Taurus
Gestorben: 2. Februar 1960 in Budapest

 


PORTRÄT:

Dem Wunsch der Eltern, Rechtswissenschaft zu studieren, widersetzte sich der Jugendliche, denn er fühlt sich zur Musik hingezogen. In seiner Geburtsstadt Szeged und in Budapest belegte er am Konservatorium die Fächer Komposition und Violine, seine Lehrer waren Jenö Hubay und Gyula Erkel. Anschließend begab der Debütant sich nach Paris, um als Erster Geiger dem Orchester von Charles Lamoureux anzugehören, aber schon 1897 kehrte er von Heimweh getrieben nach Budapest zurück.

Als freischaffender Musiker schuf Jenö Huszka neben zahlreichen Liedern und einigen Orchesterwerken vierzehn Singspiele und Operetten, von denen nur das Opus „Gül Baba“ international zur Kenntnis genommen wurde. Seine übrigen Operetten sind nach wie vor in Ungarn sehr beliebt. Zu nennen wären die Frühwerke: „Prinz Bob“ (1902), „Goldblume“ (1903) und „Baroness Lili“ (1919). Erfolgreich waren auch „Erzebeth“ (1939),  Oberleutnant Maria" (1942) und Die schöne Schäfersfrau" (1955). Bis auf die letztgenannte, die in Szeged uraufgeführt wurde, erblickten alle anderen Operetten das Licht der Welt in Budapest in der Landessprache.

Sich dem Vaterland verpflichtet fühlend, setzt er sich in Opposition zu Emmerich Kálmán und Paul Abráhám und ignoriert deren Bestrebungen, die Heimat zu verlassen, um im deutschsprachigen Raum Fuß zu fassen. Damit führt er die Gruppe derjenigen Magyaren an, der auch Albert Szirmay, Victor Jacobi und Ivo Zijardovic angehören. Ihr Ziel war die Schöpfung, einer nationalen Operette, frei von den Merkmalen der Wiener Schule. Als einziges Bindeglied verbleibt, unter dem Dach der Donaumonarchie geboren zu sein.

Von 1921 bis 1946 war Jenö Huszka Präsident des ungarischen Komponistenverbandes.

© Engelbert Hellen

 

 



WERKBESCHREIBUNG (in Auswahl)

 


 

Heute waren schon 45 Besucherhier!