musirony - Dido
 

Home
Aktuell
Banner
Impressum
über mich
Historie
meine Stadt
Ballett Navigation
Einführung Ballett
Tanz-Ensemble
Choreographie
Ballett 1 - Deutschland
Ballett 2 - Skandinavien
Ballett 3 - England
Ballett 4 - Nordamerika
Ballett 5 - Frankreich
Ballett 6 - Iberia
Ballett 7 - Italien
Ballett 8 - Osteuropa
Ballett 9 - Balkan, Orient
Ballett 10 - Russland
Ballett Formation
Ballett Studio
Ballett - DVD
Einführung Oper
Titelalphabet Oper
Oper 1 - Deutschland
Oper 2 - Skandinavien
Oper 3 - England
Oper 4 - Nordamerika
Oper 5 - Frankreich
Oper 6 - Iberia
Oper 7 - Italien
Oper 9 - Balkan, Orient
Oper 8 - Osteuropa
Oper 10 - Russland
Operette 1
Operette 2
Musical
Einführung Oratorium
Oratorium 1
Oratorium 2
Oratorium 3
Oratorium 4
Oratorium 5
Oratorium 6
Oratorium 7
Oratorium 8
Oratorium 9
Oratorium 10
Kantate und Ballade
=> Alben der Farben
=> Alcyone
=> Alexander Newski
=> Alyssa
=> Amarus
=> Bell'Aurora
=> Belsazars Fest
=> Canti di Prigionia
=> Clori, Clori, mia vita
=> Das klagende Lied
=> Das Lied von der Glocke
=> Der Brunnen von Bachtschissarai
=> Der Tod der Kleopatra
=> Der Tod des Herkules
=> Der Tod des Sardanapal
=> Des Pfarrers Tochter von Taubenhain
=> Dido
=> Die Entführung
=> Die erste Walpurgisnacht
=> Die Glocken
=> Die Mutter
=> Dives und Lazarus
=> Erechtheion
=> Frühlingsromanze
=> Gli amori di Teolinda
=> Helgoland
=> Herminie
=> Himnus ad Galli Cantum
=> Kaffee-Kantate
=> Le cirque volant
=> Le Printemps
=> Magjit Hjukse
=> Mariposa de Obsidiana
=> Medea (Kantate)
=> Moby Dick
=> Moskau
=> Psyche
=> Rinaldo
=> Sonne über unserer Heimat
=> Saffo in Leucade
=> Wenn die Sonne scheint...
=> Vom Fischer un syner Fru
=> Der Sturm
Librettovorlagen
Datenbank
Opernkomponist - I
Opernkomponist - II
Opernkomponist - III
Opernkomponist - IV
Opernkomponist - V
Opernkomponist - VI
Opernkomponist - VII
Opernkomponist - VIII
Opernkomponist - IX
Opernkomponist - X
Operettenkomponist - I
Operettenkomponist - II
Operettenkomponist - III
Operettenkomponist -IV
Operettenkomponist - V
OPER DER WELT - 1
OPER DER WELT - 2
OPER DER WELT - 3
OPER DER WELT - 4
OPER DER WELT - 5
OPER DER WELT - 6
OPER DER WELT - 7
OPER DER WELT - 8
OPER DER WELT - 9
OPER DER WELT - 10
OPER DER WELT - 11
OPER DER WELT - 12
Satelitenbild
Depot (intern)
Counter
Gästebuch
Titel der neuen Seite


NORDAFRIKA

 
Pietro Metastasio


Ottorino Respighi [1879-1936]

Didone

Dido


Kantate für Sopran und kleines Orchester

Text von Pietro Metastasio

Entstanden 1935

Uraufführung am 18. April 1937 in Rom



INHALTSANGABE

Griechische Flammen sollen von der trojanischen zur afrikanischen Küste fliegen und mit Hitze nicht sparsam sein. Angeblich hat Karthago das stolze Ilion in seinem Ansehen herabgesetzt und ist als Vergeltung nun einzuäschern. Der Palast und auch die Königin sollen zu Asche gemacht werden. Karthago möge dem Ruin verfallen. Nun ganz so schlimm kommt es nicht, noch nicht!

Die arme Königin wurde durch den schändlichen Aeneas verraten. Der Verlust ihrer Liebe lässt sie von eigener Hand sterben. Dem Schicksal kann Dido nicht vergeben, dass der heimatlose Trojaner zunächst an ihrem Busen ruhte, von ihr den Thron angeboten bekam und sich dann aus dem Staub gemacht hat. Ihr gab er den hohen Status einer Frau. Dieser ist nun weg, Vertrauen und Hoffnung sind ebenfalls abhanden gekommen. Wer war die Person, die ihr alles genommen hat? Doch schuldig  ist der Abtrünnige nicht allein. Es war der Wind und es waren die Segel, die sich an Täuschung und Verrat beteiligten. Als ehrlicher Freund war er über das Meer zu ihr gekommen. Mitleidlos hat der Treulose sie nun verlassen.

Der aufsteigende Rauch erfüllt die Augen mit den Tränen, die in Ilion geboren waren. Sie würde nicht sterben können, wenn sie sich nicht alles gründlich überlegt hätte. Ärgerlich ist nur, dass der Teufel Aeneas mit seinem Leben glücklich davon kommt, und sie zum Untergang verurteilt ist.

Juno hat nur halbe Sachen gemacht: Troja zerstörte sie und ihn stürzte sie nicht! Was wird die Göttin als Nächstes unternehmen, um ihren Fehler zu korrigieren? In Aeneas lebt Paris, den sie vernichten wollte, weiter! Damit wurde Troja nicht komplett zerstört!

Anmerkung:

Aeneas hatte von Hermes den göttlichen Auftrag bekommen, nach Italien überzusetzen, um Rom zu gründen. Zudem plagte ihn in Karthago die Untätigkeit und er mochte nicht länger vor Ort verweilen. Didos Liebe und deren Schwester Freundschaft entzückten den Helden nicht länger, die Unlust nahm zu, und er machte sich mit seiner Mannschaft, die schon murrte, auf den Weg übers Meer.

Die Königin von Karthago reagierte ausgesprochen weiblich. Auf ihre Liebe wollte sie nicht verzichten und aus grenzenloser Enttäuschung verbrannte sie sich auf dem Scheiterhaufen. Die französischen Maler haben diesen Vorgang angemessen ins Bild gesetzt.

Die königliche Logik kann der Musikhörer ohnehin nicht ganz nachvollziehen. Har Dido dem Aeneas nicht richtig zugehört, als er ihr vom restlosen Untergang Trojas ausführlich berichtete? Unwissend, dass Paris bereits tot ist, will sie jetzt die Göttin gegen den Bruder des Paris aufhetzen und hegt die falschen Erwartungen.

Benedetto Marcello (1686-1739) vertonte den Text von Pietro Metastasio (1698-1782) ebenfalls. Ottorino Respighi gab seiner Musik ein neuzeitliches Gewand. Ein Jahr nach seinem Tode gelangte die Kantate zur Uraufführung.


***
musirony 2009 - Engelbert Hellen

 

Heute waren schon 37 Besucherhier!